Charts des Sommers – Gezeitenwende an den Märkten

Als FED Chef Ben Bernanke am Abend des 10. Juli seine Rede hielt, mit der er das Inflationsziel wieder in den Vordergrund hob, war mir aufgrund der Reaktionen des Marktes am Folgetag sofort klar, dass die Märkte nun potentiell zur Zeitenwende und Sektor-Rotation ansetzen und der Inflationstrade einsetzen würde.

In den Artikeln -> Wohin treiben inflationäre Erwartungen DAX und S&P500 - Parallele zu 2011 ? <- und -> Von Inflation und der Gezeitenwende an den Märkten <- haben wir das hier auf surveybuilder.info frühzeitig thematisiert. Und auch die -> Gezeitenwende am Bondmarkt <- erkannt.

Und im Premium Bereich haben wir jede Menge konkreter Szenarien und Setups besprochen und von dieser Entwicklung frühzeitig profitiert, so mit einem Trade auf Rio Tinto (WKN: 852147).

Nun ist der Zeitpunkt gekommen, an dem die Gezeitenwende an den Märkten offensichtlich wird und langsam auch die breitere Medienlandschaft aufspringt und bemerkt, dass da etwas im Gange ist. Und der Zeitpunkt ist gekommen, an dem auch das "Big Money" nun sehr aufmerksam wird und sich die Finanzströme in den Sektoren verändern. Viele dieser Sektoren aus dem Bereich Grundstoffe, die nun nach oben ziehen, sind intensiv von Shorties belagert, so insbesondere der Gold und Silber Sektor. Und in den letzten Tagen war nun für jeden spürbar, wie sich die Machtverhältnisse ändern und nun erneut Blut in den Strassen zu fliessen beginnt. Dieses Mal aber das Blut der Bären und Shorties. Das heisse Geld scheint nun Witterung aufgenommen zu haben und ich würde nun nicht mehr mit einer stark gehebelten Short-Position in diesen Segmenten sitzen wollen.

Kurzfristig sind alle diese Märkte aber nun technisch überkauft und ein erneuter Dip kann jederzeit um die Ecke kommen. Insofern macht es vielleicht Sinn, mit dem Einstieg nun noch etwas zu warten. Die Märkte des Inflationstrades sehen nun aber alle so aus, als ob in Zukunft ein Dip gekauft werden sollte und nicht mehr jede Stärke sofort verkauft ! Gezeitenwende an den Märkten eben. Und natürlich kann alles immer ganz anders kommen. Aber wer die Märkte schlagen will, muss bei den wenigen grossen Chancen beherzt zupacken, die sich im Jahr bieten. Ist das ohne Risiko ? Nein bestimmt nicht - keine grosse Chance kommt je ohne grosses Risiko daher. Aber dafür gibt es Stops und man kann sich vorher überlegen, welches Risiko man im Falle des Falles noch tragen kann.

Aber lassen wir doch einfach ein paar Charts sprechen. Wenn Sie in Zukunft frühzeitig bei solchen Bewegungen dabei sein wollen, mehr über die Märkte lernen wollen und konkrete Trades, Tips und Tricks in diesem Zusammenhang besprechen wollen, dann stossen Sie doch zur surveybuilder.info Community hinzu, mit vielen hunderten aktiver Leser !

Ach ja, noch ein Hinweis. Die Premium Mitglieder treffen sich auch real. So entwickeln sich in grossen Städten derzeit Stammtische. Und den Stammtisch in Frankfurt werde ich Morgen Abend besuchen, nach meinem Auftritt beim . Insofern auch an dieser Stelle die Einladung an alle aktiven Mitglieder der surveybuilder.info Community !

Ihr Hari

Basic Resources A0F5UK 13.08.13

Dr. Copper 13.08.13

GDX 13.08.13

Hang Seng 13.08.13

Diskutiere diesen Beitrag im Forum

*** Bitte beachten Sie bei der Nutzung der Inhalte dieses Beitrages die -> Rechtlichen Hinweise <- ! ***

Marktupdate – 11.09.12 – Vor dem ESM Entscheid des BVG

17:50 Uhr

DAX 7300 ! Selbst mich als klaren Bullen, der diese Rally seit Mitte Juni beschworen hat als noch niemand daran glaubte, beeindruckt nun die Stärke des Marktes. DAX 7300 vor dem ESM Entscheid sind mehr als ich erwartet habe.

Der Markt sagt damit ganz klar, dass er nicht mit einem Problem rechnet. Ich übrigens auch nicht, ich gehe auch von einem erneuten "Ja, aber" des BVG aus, wobei der Markt mit dem "aber" wahrscheinlich gut leben kann. Allerdings muss man ganz klar feststellen, dass ich mich mit meiner Einschätzung im Marktkonsens bewege. Das bedeutet, kommt es doch anders, dürfte es an der Börse heftig rappeln ! Eine Absicherung für höhere Volatilität ist nun also durchaus erwägenswert. Ich selber bin diese nun eingegangen. Sie kostet mich im weiteren Aufstieg ein bischen Performance, lässt mich aber beruhigter weiter auf das bullische Gaspedal treten.

Am Donnerstag um 18.30 Uhr kommt dann übrigens die FED, bzw. um 20.15 Uhr dann Ben Bernanke in der Pressekonferenz. Auch hier hat der Markt positive Erwartungen. Allerdings kommt es äusserst selten vor, dass Mr. Market mit seiner Schwarmintelligenz so falsch liegt, dass er eine derart überzeugende Rally wie aktuell ohne Grund zündet. Wahrscheinlich weiss Mr. Market einfach wieder mehr und es geht weiter nach oben. Mein Szenario der grossen Herbstrally, bis zu historischen Höchstständen in den Indizes, ist immer noch voll aktiv und nach meiner Ansicht weit wahrscheinlicher als ein plötzlicher Absturz.

Ich bleibe also bullisch und versuche vom Trend mitzunehmen was ich kann. Absicherung ist nun sehr sinnvoll, sich gegen den klaren Trend zu stellen und Net Short aufgestellt zu sein - weil man sich einbildet klüger als Mr. Market zu sein - ist dagegen in meinen Augen, wie immer, grobe Dummheit. The Trend is your friend - until it ends.

So weit so kurz für heute, wir sprechen uns morgen nach dem BVG Urteil wieder.

Ihr Hari

** Bitte beachten Sie bei der Wertung der Inhalte dieses Beitrages den -> Haftungsausschluss <- ! **