Sichere Geldanlage? Immer noch Rüstung!

Autsch! Schon wieder so politisch unkorrekter "Mist" hier in diesem Blog. Aber "wat mutt dat mutt".

Denn unzählige Menschen im deutschsprachigen Raum, sind aktuell auf der Suche nach dem "heiligen Gral der Geldanlage". Sie wollen wenigstens ein bischen Rendite und das aber bitte "ganz sicher".

Ich weiss, eigentlich müsste man jedem dieser Menschen sagen: Vergiss es!

Risikolose Rendite gibt es nicht mehr. Dankensbriefe sind an die Notenbanken zu richten und an die Politik, die diese Nullzinspolitik befördert, um die eigenen finanziellen Wolkenkuckuksheim-Versprechungen, notfinanzieren zu können.

Und eine Anlage in Aktien ist *immer* mit Risiko verbunden, es gibt keine absolute Sicherheit am Aktienmarkt. Punkt.

Selbst die "solidesten" Aktien, können 5 Jahre später ziemlich unsolide sein, ein unfähiger CEO oder ein Paradigmawechsel im Markt, reichen dafür völlig aus. Erinnert sich jemand daran, wie "solide" E.ON und RWE waren? 😛

Aber trotzdem gibt es ja Aktien, die relativ gesehen "sicher" sind. Denn die grösste Sicherheit entsteht daraus, dass die Geschäftsmodelle nicht in Frage stehen und deren Produkte "sicher" auch morgen noch nachgefragt werden.

Und da habe ich ein Angebot für Sie: Rüstungsaktien. Ich weiss, politisch sehr unkorrekt hier in Deutschland, aber trotzdem wahr.

Schon letzten November, habe ich das Thema im Artikel -> Luftfahrt, Raumfahrt und Rüstungsaktien - Stabiles Erfolgsmodell oder verwerfliche Anlage? <- ausführlich thematisiert.

Da habe ich Ihnen nicht nur 20 Namen genannt, sondern auch die moralische Frage adressiert, die jeder für sich selber beantworten muss. Infoern will ich das hier nicht wiederholen.

Faktum ist aber, dass in der sich entwickelnden multipolaren Welt, mit einer schwächer werdenden US und einem aufstrebenden, zunehmen aggressiv agierenden China, die Konflikte nicht kleiner werden. Vom ganz massiven Investitions-Nachholbedarf, den die teilweise "verrotteten" und zu stark verkleinerten Armeebestände in Europa auslösen, ganz zu schweigen.

Und dann haben wir da noch die US Präsidentschaftswahl. Trump will sowieso massiv mehr in Rüstung investieren. Aber auch Clinton setzt sich von Obama in Richtung höherer Verteidigungsausgaben und wieder stärkerer Präsenz in der Welt ab.

Aktien aus diesem Sektor, haben also einen eingebauten Schutz vor geopolitische Krisen, genau genommen profitieren sie davon. Und sie haben Produkte, deren Nachfrage in den kommenden Jahren ausser Frage steht. Das darf man wohl aus Anlagesicht als "relativ sicher" bezeichnen, so sicher eben, wie eine prinzipiell unsichere Aktien-Anlage überhaupt sein kann.

Und was sagt die Markttechnik? Die sieht auch nicht schlecht aus, wenn man den Branchen-ETF der US Unternehmen ITA zu Rate zieht:

ita-19-09-16

Wir haben einen übergeordneten Aufwärtstrend seit 2011. Einen mit starkem Volumen unterlegten Ausbruch diesen Jahresanfang, der die grosse 2015er Konsolidierung abgeschlossen hat. Und aktuell eine laufende Korrektur im Trend, die wieder bessere Einstiegskurse generiert.

Nun dürfen wir nicht vergessen, dass der Markt das ja auch alles weiss und insofern sind diese Aktien recht ansprechend bewertet. Nach oben darf man also kein Wunderdinge erwarten. Aber "Wunderdinge" am Markt, kann man immer auch nur mit grossen Risiken erreichen. Und hier sollte ja "Sicherheit" im direkten und übertragenden Sinne das Thema sein.

Also, Luftfahrt, Raumfahrt und Rüstungsaktien, sind relativ gesehen eher "sichere" Aktien, wenn man in die Zukunft der kommenden Jahre blickt. Und Rendite weit über Anleihen, generieren sie auch.

Nun müssen Sie für sich nur noch die moralische Frage beantworten. Meine persönliche Antwort steht im Link oben auf den Artikel aus dem November 2015. Eine Liste von 20 Aktien des Sektors auch.

Ihr Hari

*** Bitte beachten Sie bei der Nutzung der Inhalte dieses Beitrages die -> Rechtlichen Hinweise <- ! ***

1 Gedanke zu “Sichere Geldanlage? Immer noch Rüstung!”

Kommentare sind geschlossen.