Vom zweiten Quartal, einem unerträglichen Dauerwinter und dem First of Month Jumper

Liebe surveybuilder.info Community, das erste Quartal neigt sich dem Ende zu. Und wie zu erwarten war, arbeitet der S&P500 trotz aller Widrigkeiten heftig daran, die historischen Jahreshöchststände zu knacken. Viel fehlt eh nicht mehr.

Es war an den Börsen ein höchst erfreuliches erstes Quartal, an dem wir hier auf surveybuilder.info.de gut teil haben konnten, denn wir haben uns nicht von der permanenten technischen Überdehnung verschrecken lassen. Alleine der S&P500 ist seit Jahresanfang um fast 10% gestiegen, das ist ein Wort. Und ich bin - bei aller Vorsicht im 2. Quartal - eher optimistisch, dass da noch einiges gehen wird und uns die Indizes im Verlauf des Jahres nach oben überraschen könnten.

Der DAX ist immer noch von den Ereignissen in Zypern verschreckt und wird wohl erst dann wieder richtig anspringen, wenn auch das Geld der Wallstreet wieder zurück nach Europa fliesst. Das kann noch ein paar Tage dauern, bis die Erinnerung verblasst, aber die Stabilisierung ist schon heute offensichtlich. Und wie ich Ihnen gestern im Artikel zu -> Schafen und Wölfen <- schrieb, wäre gestern ein sehr suboptimaler Zeitpunkt gewesen, um in Panik aus dem Markt zu hechten. So ist es jedes Mal, wenn die Wölfe in den Strassen Angst und Schrecken verbreiten, schliesst der erfahrene Anleger am besten die Fenster und hört nicht auf deren Geheul. Angst war noch nie ein guter Ratgeber und es gibt genügend da draussen, die ein Interesse daran haben, im richtigen Moment in der Herde Angst zu erzeugen.

Am morgigen Karfreitag sind alle Börsen geschlossen und auch ich nehme mir eine wohlverdiente Auszeit. Am Samstag erscheint dann hier ein Artikel unseres Mitgliedes "Ramsi", der mich vor einigen Wochen hier im Alpenvorland besucht und auf ein Gespräch getroffen hat. Er berichtet darin von diesem Gespräch. Schauen Sie mal rein.

Über Ostern nehme ich auch gerne an Ihren Diskussionen im Forum teil, das Wetter verleitet ja nicht gerade dazu, nach draussen zu gehen. Es hat hier heute erneut geschneit, wie schon fast den ganzen März. Ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie ich dieses "weisse Grauen" hasse und den Frühling herbei sehne. Alle Last Minute Flüge ab München sind restlos ausverkauft, die Menschen wissen schon warum. Und mein Traum hier im Zuge der bösen, bösen "Klimakatastrophe" toskanische Temperaturen in Südbayern zu bekommen, dürfte zu Lebzeiten auch nicht aufgehen, da ist schon der schwache Sonnenzyklus vor.

Am Ostermontag hat die Wallstreet geöffnet, die europäischen Börsen sind dagegen zu. Es besteht dann eine gute Wahrscheinlichkeit, dass wir erneut einen "First of Month/Quarter Jumper" erleben werden. Und wenn wir heute die historischen Höchststände im S&P500 nicht knacken, dann vielleicht am Montag. Letztes Jahr markierte der erste Handelstag im April aber auch den Höhepunkt für viele Wochen. Das ich eher damit rechne, dass der Markt noch ein bischen in den April hinein steigt, um uns so richtig an der Nase herum zu führen, hatte ich ja -> hier <- schon ausführlich begründet.

Ab kommenden Dienstag bin ich dann wie gewohnt mit Artikeln und Analysen wieder für Sie da.

Im kommenden Quartal wird dann hier auf surveybuilder.info.de die Premium Mitgliedschaft aktiv werden, mit einigen Änderungen und neuen Inhalten für die zahlenden Mitglieder. Alles weitere dazu teilen ich Ihnen in den kommenden Wochen mit, wer aber aufmerksam meinen Artikel hier zum Jahreswechsel und meine Kommentare im Forum verfolgt hat, dürfte kaum Überraschungen erleben.

Bis dahin wünsche ich Ihnen ein paar schöne Osterfeiertage. Und wenn Sie diese Zeilen jetzt schon von sonnigen Gestaden aus lesen, möchte ich Ihnen "herzlichen Glückwunsch" zurufen. Wir hätten es dieses Jahr besser auch so gemacht !

Ihr Hari

Diskutiere diesen Beitrag im Forum

*** Bitte beachten Sie bei der Nutzung der Inhalte dieses Beitrages die -> Rechtlichen Hinweise <- ! ***

8 Gedanken zu “Vom zweiten Quartal, einem unerträglichen Dauerwinter und dem First of Month Jumper

  1. Na dann schicke ich mal ein paar sonnige Gruesse aus dem spaetsommerlichen Syndey. Heute waren hier herbstliche 23 Grad, morgen solls wieder ein bischen schoener werden 🙂

  2. Danke für die Glückwünsche! Gestern waren hier 26ºC in Valencia, sehr angenehm :-). Heute leider bedeckt und windig, aber immer noch Ohne Jacke-Wetter. Allen Schöne Ostern aus Valencia! 🙂 Michael

  3. Hallo Hans und jmpeking,

    hört lieber auf, meine Frau wird richtig sauer. 😉 Sie schimpft wie ein Rohrspatz. Und hier schneit es wieder …. Würg

  4. Hier in Westdeutschland sieht es auch nicht anders aus als in Seefeld. Ich musste heute Nachmittag ernsthaft mein Auto freikratzen. Am 29. März !!

  5. Wow, jmpeking, da habt ihr aber richtig Glück mit dem Osterwetter! Letztes Ostern haben wir nen Ausflug nach Segovia gemacht. Dort hats geschneit und in der Sierra war alles herrlich schön weiss:D
    Hier in Lissabon regnets fast jeden Tag jetzt schon seit Ende Oktober, aber morgen soll mal die Sonne rauskommen:)

    Hari: Falls die spanische Ostküste oder die Balearen als Ziel eines Kurzurlaubs angedacht sind, meiner Erfahrung nach hat es so Mitte März eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit für schönes Frühlingswetter wie von jmpeking beschrieben. Ich war fast jedes Jahr auf den Fallas in Valencia, die am 19. März enden und hab nie schlechtes Wetter erwischt. Zu Ostern ist es schon eher Glückssache, denn dann regnet und stürmt es gerne mal. Merkwürdigerweise ist es dabei egal auf welches Datum Ostern fällt;)

  6. Nein, ich will mich nicht über das hiesige wetter auslassen – aber ich wünsche der ganzen community schöne ostern, gute kauf- und verkauf-entscheidungen im neuen quartal und einen baldigen wunderbaren frühling, der für die erlittenen wetterunbilden entschädigt; war neulich in Leipzig zur buchmesse und hatte einen eindruck von dem scheußlichen mitteleuropäischen märz. Grüße von harrygo (La Gomera)

  7. Paco,
    na hier an der Küste ist das Wetter immer besser, aber gutes Wetter war erst seit Mittwoch, dafür war es aber auch nachts lauwarm. Da konnte ich wieder Energie tanken. In Madrid regnet es und ist kalt, da muss ich heute wieder hin :-(. Wetter ist auch immer etwas Glücksache. Meine Frau ist aus Valencia und so kenn ich die Fallas auch zu genüge :-).

Schreibe einen Kommentar