Marktupdate – S&P500, DAX, 3D Systems – 31.01.13

Heute nur ein paar kurze und lose Gedanken zum Markt, dem S&P500, DAX und der Momentum-Aktie 3D Systems.

(1) Wer geglaubt hatte, dass die Bären die gestrige leichte Schwäche nach der FED nützen könnten, wurde (bis 17:00 Uhr) wieder getäuscht. Die Kraftlosigkeit der Bären ist schon augenfällig und typisch für solche Bewegungen. In Anbetracht der offensichtlichen technischen Überdehnung der Märkte, sollte man trotzdem auf keinen Fall unvorsichtig oder unaufmerksam werden. Denn den ersten Einschlag werden wahrscheinlich viele als Signal verstehen auf die Seitenlinie zu treten und dieser Herdentrieb kann dann eine dynamische Abwärtsbewegung auslösen.

(2) Der DAX hat in der drei Wochen andauernden Seitwärtsbewegung zwischen dem 02.01.13 und dem 24.01.13 unzählige Hochs in der Zone 7750 - 7790 gebildet. Diese stellen nun eine starke und natürliche Unterstützung dar. Wirklich Sorgen muss man sich um den DAX also erst machen, wenn die 7750 dynamisch nach unten verlassen werden.

(3) Der S&P500 hat dagegen viele Zeichen einer Topbildung und eine Korrektur ist mehr als überfällig ! Wenn da der potentielle Runaway-Move nicht wäre. Invalidiert würde der Runaway-Move bei einer nachhaltigen Bewegung (Tagesschluss) unter 1495. Wenn das passiert, gehen im S&P500 kurzfristig alle Ampeln auf Rot und der DAX dürfte sich dem nicht entziehen können.

(4) Hinter den Kulissen ist auch im DAX die Korrektur/Konsolidierung im vollen Gange. Wir haben wieder die Situation, dass der Index besser aussieht, als die meisten Einzelwerte.

(5) Unzählige attraktive Titel der zweiten Reihe im deutschen Markt beteiligen sich an der Konsolidierung und formen damit potentiell attraktive Grundlagen für die nächste dynamische Aufwärtsbewegung. Ich richte meine Augen im deutschen Markt der mittelgrossen Werte nun auf Wacker Chemie (WKN WCH888), Klöckner (WKN KC0100), SGL Carbon (WKN 723530), Leoni (WKN 540888), Nokia (WKN 870737) und (sie glauben es kaum ;-)) auch wieder Aixtron (WKN A0WMPJ). Einige dieser Aktien werden schon bald attraktive Setups generieren, zumindest sieht es bisher danach aus.

(6) Die perfekte Momentum Aktie 3D Systems (WKN 888346) hat heute den 50er Moving Average bei 54USD getestet, ein altes Gap geschlossen und ist von dort massiv abgeprallt. Ich habe diese Gegen-Bewegung mit einem hinterlegten Abfischlimit mitgenommen und bin nun aber schon wieder draussen. Denn es ist noch nicht völlig klar, ob 3D Systems nicht noch bis in den Bereich von 40-45 USD abtaucht, wo dann aber deutliches Kaufinteresse aufkommen sollte. Eine derartige Bewegung bis unter 45 USD müsste man wahrscheinlich als Geschenk betrachten. Denn auch wenn das Thema etwas overhyped ist, besteht kein Zweifel am gewaltigen Potential und 3D Systems scheint sich als Marktführer heraus zu kristallieren.

Sehen Sie selbst im Tageschart:

3D Systems 31.01.13

(7) Morgen haben wir dann um 14.30 Uhr die US Arbeitsmarktdaten und um 16 Uhr den US ISM bzw PMI, die am Nachmittag wieder für Volatilität sorgen werden.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.

Ihr Hari

*** Bitte beachten Sie bei der Nutzung der Inhalte dieses Beitrages die -> Rechtlichen Hinweise <- ! ***

7 Gedanken zu “Marktupdate – S&P500, DAX, 3D Systems – 31.01.13

  1. Bei E.on scheint der Markt wissen zu wollen ob der große Wiederstand bei 12,50,- hält…bin gespannt.
    Beste Grüße
    John

  2. Pardon: 12:50 sind natürlich der Unterstützungsbereich bei E.on, wenn es darunter geht wird es dann wohl ein hartnäckiger Wiederstandsbereich – denke das endlich in diesem Bereich jedoch ein gewisses Käuferinteresse aufkommen wird.
    Beste Grüße
    John

  3. Bei Grammer scheint bei 20 € aber ein starker Wiederstand (seit 2008)zu sein, sollte der Kurs nach diesem doch recht schnellen Anstieg ohne nennenswerte Korrektur hier nicht erst einmal abprallen? Der 38 Tage Durchschnitt ist erst bei etwa 17,50, die 200 Tage Linie dreht gerade bei etwa 15 € vorsichtig nach oben und einige Indikatoren sehen sehr überkauft aus.

  4. Ja klar Jabal, ich habe doch nur für die bisherige Bewegung zwischem dem Artikel vom 03.01.13 und heute gratuliert. Im Moment sollten sicher erst einmal Gewinne gesichert werden.

    ich füge noch einen Satz ein damit das klar ist, eigentlich dachte ich er ergäbe sich logisch aus dem Datum des Artikels.

  5. Sehe ich das richtig heute bzw. für die kommenden Tage: heute ist ein starker Tag gewesen durch den `first of month jumper` , gute US-Daten und das die Bullen sich bis kurz vor Handelsschluss von Xetra nicht in die Hosen machen (bzw. die Bären schon den ganzen Tag schwächeln), sprich kein Abverkauf vor dem WE. Jetzt wird es natürlich interessant ob die Amis heute nicht mehr einbrechen und ob der starke Markt am Montag bestätigt werden kann, was als sehr gutes Zeichen der Bullen zu deuten wäre.
    Bitte korrigiert mich bei eventuellen Denkfehlern.
    Beste Grüße und schönes WE Allen
    John

  6. @ Hari, vielen Dank 🙂 Ich habe mich anfangs der Woche schweren Herzens von “meiner Grammer” getrennt. Man soll sich aber nicht in Aktien verlieben 😉 und die Korrektur des DAX- wann auch immer sie kommt- wird zeigen, wie stark dann Grammer ist. Und die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß, dass Grammer-schon aus bayerischer Solidarität heraus-wieder in meinem Depot landet.

    Vielen Dank auch für den Bericht zu KPN. Beruhigt mich jetzt ein wenig, weil ich gestern “auf eigene Faust” eine Position in Telekom Austria eröffnet habe. Das war gestern die einzige Aktie, die mir charttechnisch gefiel… und heute gefällt Sie mir noch besser. Die Aktie setzte gestern auf dem unteren Bollinger Band, dem 38% FiboRT und einem gleitenden Durchschnitt gleichzeitig auf; da konnte ich nicht mehr widerstehen 😉

  7. @jJohn Doo, der “First of Month Jumper” entsteht durch frisch zufliessendes Geld und hat keinerlei präjudizierende Wirkung für die Folgetage. Theoretisch kann es also sein, dass wir am Montag schon wieder abwärts rollen.

    Wahrscheinlich ist das aber nicht. Der Runaway Move ist offensichtlich im vollen Gange und es spricht viel für weiter steigende Kurse, bis der Markt irgendwann über die Klippe rennt und während er den Boden unter den Füssen verliert bemerkt, wieviel Luft nun nach unten ist. Dann kommt das grosse Aua. 😉

Schreibe einen Kommentar