Marktupdate: FED – Buy the Rumor, Sell the News !

15:00 Uhr

Ein kurzer Kommentar zur aktuellen Lage im Vorfeld der FED Sitzung.

Es ist für mich nun sichtbar, dass sich das gestern schon skizzierte Szenario des "FED Hoffnungs Trades" gerade realisiert. Der Markt preist also heute und vielleicht auch noch Mittwoch früh, eine neue fiskalische Massnahme der FED ala QE3 ein.

Auch ein Rolle bei der guten Stimmung dürfte die positive Erwartung eines "End of Quarter Window Dresssing" sein, denn letztes Jahr brachte das 2. Quartal in den letzten Tagen erhebliche Anstiege.

Erinneren Sie sich in diesem Zusammenhang bitte an die alte Regel "Buy the Rumor, Sell the News" ! Und bitte bedenken Sie, dass wir nun in einigen Bereichen wieder einen kurzfristig technisch überkauften Zustand erreicht haben !

Damit die FED in Anbetracht der grossen Erwartungen morgen um 18.30 Uhr noch positiv überraschen kann, müsste Bernanke nun wohl eine richtig begeisternde Massnahme, wie zb echte Assetkäufe auflegen. Ob das aber in Anbetracht der doch brauchbaren Konjunkturentwicklung in den US wirklich kommt, wage ich zu bezweifeln. Eine reine Verlängerung von Operation Twist oder andere kleine Massnahmen, dürfte der Markt aber nun wohl schon mit Enttäuschung quittieren.

Das alles sind nicht die Inkredenzien, die es für mich lohnend machen vor der FED nun heftig den Kursen hinterher zu rennen. Ich bin ja auch ausreichend Long aufgestellt. Vielmehr werde ich die aktuelle Stärke im Laufe des heutigen späten Handels nutzen, um etwas Risiko aus meinem Depot zu nehmen. Sollten wir heute also im DAX weiter Richtung 6400 steigen, werde ich im späten Handel möglicherweise sogar kurzfristig Shorts auf die Indizes eingehen, um eine mögliche "Sell the News" Reaktion am Mittwoch zu spielen.

Erneut sei gesagt, dass das hier nur ein kurzfristiges Spiel mit Wahrscheinlichkeiten ist und nicht mit einem mittelfristigen Marktausblick zu verwechseln ist. Und sicher ist morgen auch eine brutale Rally möglich, wenn die FED den Markt positiv überraschen sollte. Das ist aber in Anbetracht der aktuellen Vorfreude des Marktes in meinen Augen nun weniger wahrscheinlich, als eine Enttäuschung.

Was den mittelfristigen Ausblick auf das 3. Quartal angeht, werde ich mich dazu wohl erst nächste Woche äussern, nachdem der Rauch der FED-Entscheidung verflogen ist. Sie erinnern sich aber sicher, dass ich schon vor Monaten das Bild eines schwierigen 2. Quartals entworfen habe, an das sich dann ab Mitte Juni ein überraschend positiver Sommer anschliesst, in dem die Kurse langsam aber stetig hochschieben. Dieses Szenario ist nach wie vor aktiv und hat nach wie vor meine Präferenz. Warum und wieso und ob ich das nach der FED immer noch so sehe, lesen Sie dann hier im Blog kommende Woche.

Insofern sollten Sie meine taktische Sicht auf die FED-Sitzung nicht mit einer prinzipiell negativen Marktsicht verwechseln, denn ich bin für den Markt mittelfristig eher positiv gestimmt. Sollte eine "Sell the News" Situation nach der FED eintreten, werde ich diese Schwäche je nach Nachrichtenlage möglicherweise sofort wieder kaufen. Das insbesondere, weil das hier besprochene Cup&Handle Szenario im S&P500 nun aktiv ist, wir haben also ein Kursziel von 1400 und durchaus die Chance, diese Marke schon bis Ende des 2. Quartals zu erreichen.

Ich wünsche Ihnen gute Entscheidungen und denken Sie immer an Ihre Absicherung für den Fall des Falles, auch geringe Wahrscheinlichkeiten können eintreten !

Ihr Hari

** Bitte beachten Sie bei der Wertung der Inhalte dieses Beitrages den -> Haftungsausschluss <- ! **

5 Gedanken zu “Marktupdate: FED – Buy the Rumor, Sell the News !

  1. Ich spekuliere auch eher auf eine leichte Enttaeuschung, einfach weil ich glaube das Bernanke sein Pulver noch trocken halten will. Kommt ja auch mal wieder ein Meeting, und dann wird das FED Geld vielleicht dringender gebraucht als im Moment.

    Allerdings ist es nicht ausgemacht, dass die Kaeufe jetzt nur eine Hoffnungsrally ist. Ist es nur Hoffnung oder sind vielleicht schon ein paar Infos geleakt? Man weiss es nicht.

    Wo gibt es eigentlich den Fahrplan zu dem Meeting einzusehen, sprich woher weisst du, dass Bernanke um 18:30 am Mittwoch spricht?

  2. @ Hans, surveybuilder.info.de -> Hilfreiche Links -> Wirtschaftskalender der Börsen -> Mittwoch

  3. …es wird sich zeigen, ob die FED mit ihrer Beschluss den amtierenden US-Präsident B. Obama unterstützen wird.
    Viel Zeit bleibt nicht mehr bis zur Wiederwahl.
    Aktuell steht Obama im Kopf-an Kopf-Rennen mit 45,7% vor Romney mit 45%.
    Eine verbesserte Wirtschaftslage und steigende Aktienkurse würden die Wähler in ihrer Entscheidung bekräftigen.
    Auffällig ist, dass der DJ Transportation Average kurz vor dem Jahreshoch steht, der Volatilitätsindex stark abfällt und
    einige Aktien einen vorschriftsmäßigen Boden ausgebildet haben…
    …ich bin zurückhaltend positiv gestimmt…

  4. Hallo zusammen,

    ich möchte mich kurz vorstellen. Ich bin vor kurzem auf diesen sehr lehrreichen Blog gestoßen. Ich habe zwar schon einige Jahre Erfahrung am Aktienmarkt und finde auch das ein oder andere Körnchen, viel zu häufig versaue ich mir jedoch ein gutes Ergebnis, weil ich den Ausstieg verpasse – daran will ich arbeiten. Die Anlagephilosophie in diesem Blog gefällt mir sehr gut, ich bevorzuge allerdings eher einen mittel – bis langfristigen Zeithorizont mit Dividendenorientierung. Für Daytrading fehlt mir die Zeit und das Know how. Derzeit sind meine Investmentthemen in den Bereichen Energieversorgung nach dem deutschen Atomausstieg, Peak Oil, Konsumgüter und Nahrungsmittel im weitesten Sinne und die teilweise arg verprügelten Rohstoffe.

    jabal

  5. Hallo Jabal, herzlichen willkommen und vielen Dank für die vorbildliche Vorstellung ! Wäre toll wenn das in Zukunft andere auch so machen würden, denn es ist für die anderen Teilnehmer viel einfacher zu kommunizieren, wenn man ein bischen weiss, womit sich der andere beschäftigt.

    Was Daytrading angeht, ist das hier auch definitiv nicht der Schwerpunkt. Hauptthema sind hier mittelfristige Investitionen mit denen Trends geritten werden, die typischerweise ein paar Monate andauern – wie zb der Aufwärtstrend des 1. Quartals oder aktuell das Thema Goldminen.

    Und was Öl und Rohstoffe angeht, habe ich gerade einen Chart eingestellt (XLE), der für Dich vielleicht auch interessant ist ! 😉

Schreibe einen Kommentar