Marktupdate – 25.09.12 – Markt kurz vor der Entscheidung

16:30 Uhr

Nur ein kurzes Update, weil sich im Markt wenig bemerkenswertes tut.

Wir sind im DAX nach wie vor in einer Range um die 7400 gefangen, im S&P500 um die 1460. Die Auflösung in welche Richtung es geht, sollte nicht mehr all zu lange auf sich warten lassen. Ich persönlich rechne bis Morgen, spätestens Donnerstag damit.

Die Nervosität steigt auf jeden Fall bei Bullen wie Bären und viele beginnen gerade an der Wallstreet darüber zu diskutieren, ob der Markt hier ein Top ausbildet.

Ich glaube das eher nicht und sehe nach wie vor eine höhere Wahrscheinlichkeit für einen weiteren Schub nach oben. Wenn es doch ein Top sein sollte, dann wäre das hier der einmalige "diesmal ist es anders" Fall. Denn ein Top, das von so vielen erwartet und (weil unterinvestiert) teilweise herbeigesehnt wird, hat es meines Wissens bisher noch nicht gegeben. Riskant sind die Momente, in denen keiner mit einer Wende rechnet. So einen Moment haben wir aber derzeit nicht.

Bei Gold und Silber ist noch unklar, ob wir noch einen zweiten Schub nach unten Richtung 1720 sehen. Erst wenn wir den Swing-High von Freitag nach oben durchschlagen, ist die Entscheidung endgültig gefallen. Die Wahrscheinlichkeit, dass es das mit der Korrektur schon wieder war, ist aber gegenüber gestern gestiegen.

Ich wünsche Ihnen gute Entscheidungen, morgen melde ich mich wieder ausführlicher.

Ihr Hari

** Bitte beachten Sie bei der Wertung der Inhalte dieses Beitrages den -> Haftungsausschluss <- ! **

3 Gedanken zu “Marktupdate – 25.09.12 – Markt kurz vor der Entscheidung

  1. Hi Hari, die Bären können also doch noch Krallen zeigen. Ich bin mal gespannt, ob die Marktschwäche bald wieder gekauft wird. Der deutlich schwache Tag gestern grenzt allerdings die Aufwärtschancen für diese Woche ein. Wenn es in den wichtigsten Regionen der Welt deutlich bergab geht wäre es erstaunlich, wenn der DAX davon nicht betroffen wäre. Wie seht ihr Aussagen von Schwergewichten wie Blackrock? Ich bin für die momentan deutlichere Abwärtsbewegung mal ganz dankbar, da es die Chance bietet, dass sich neues Kapital platziert. Das wäre für eine positive Entwicklung sehr wichtig.

  2. Naja, ich würde das bisher eher als ein kurzes Zucken im Sinne eines Lebenszeichens sehen. Bärenkrallen machen andere Wunden als DAX 7360 (aktuell um 8.20 Uhr). Schauen wir mal wie es weitergeht.

  3. Es ist nun mal nicht jede Woche Party… ;-), sprich es gibt auch noch ein Leben ausserhalb der Zentralbanken. Also geht es auch mal runter. Die Frage ist nur, wie weit. Denke auch, bis 7.150 bis 7.200 Punkte ist noch nichts angebrannt. Kurzfristig ist man recht weit hoch gelaufen. Ich interpretiere das momentan als Verschnaufpause .

Schreibe einen Kommentar