Marktupdate – 19.06.12 – Bullische ETF Charts

18:00 Uhr

Ich mache heute mal ein kleines Experiment, ich zeige Ihnen aktuelle Charts Stand 18 Uhr mit bullischen Chartmustern, worum es sich handelt, sage ich erst hinterher. 😉

Es handelt sich durchweg um ETFs, die bullische Struktur ist also eine Aussage für ein ganzes Aktiensegment.

Weitere Kommentare meinerseits gibt es nicht, vielleicht bringt es Sie ja auf Ideen.

(1) Tageschart seit Jahresanfang in USD

Es handelt sich um den ETF XLE - Energy Select Sector SPDR - in dem die grossen US Energiewerte enthalten sind, also Chevron, Exxon & Co. Siehe .

(2) Tageschart seit Jahresanfang in USD

Das ist der S&P500 Future, mit seinem Kursziel 1400 ! Wenn die leichte FED Enttäuschung morgen kommen sollte, wäre das idealerweise ein Rücksetzer auf die Nackenlinie bei 1338, der das bullische Muster dann aber nicht ausser Kraft setzen würde.

(3) Wochenchart seit 2008 in EUR

Das ist der ETF "iShares MSCI Far East ex Japan" (WKN A0HGZS), der das süd-ost-asiatische Aktienuniversum der Bluechips - ohne Japan und Indien - abbildet. Grösste Einzelposition ist Samsung, siehe

** Bitte beachten Sie bei der Wertung der Inhalte dieses Beitrages den -> Haftungsausschluss <- ! **

6 Gedanken zu “Marktupdate – 19.06.12 – Bullische ETF Charts

  1. Hallo zusammen,

    haltet Ihr die Aktie von Repsol noch für eine gute Erweiterung bei Energietiteln (Anlagehorizont 3-6 Monate). Der starke Abwärtstrend scheint ja nun gebrochen zu sein und die Aktie dümpelt noch knapp über den letzten Mehrjahrestief. Mein gefühl ist hier ein gutes, was sagen die Profis? Mein Blick ins Unternehmen ist allerdings sehr beschränkt.

    MfG
    Daniel

  2. Ich kann mir vorstellen, dass bei Repsol alles Schlechte im Kurs ist, ich muss aber gestehen, dass habe ich bei ca. 14€ im Mai schon mal gedacht und dann ging es doch noch einmal ein Stockwerk runter und ich wurde ausgestoppt. Insofern bin ich nicht sicher. Meine Meinung: Als Beimischung zum Thema Öl möglicherweise interessant, als einzige Wette auf Öl eher nicht, ausser man kennt Internas des Unternehmens.

  3. Ja Hari, ich kenne auch die vergangenen Artikel, allerdings kann ich mir derzeit nicht vorstellen, dass der Kurs unter 11,75€ fällt, wo ich dann auch stoppen würde.

  4. Meint ihr wirklich, dass bei Repsol die ganze spanische Misere schon eingepreist ist, vor allem das, was noch kommen könnte, wenn die span. Regierung und die EU so weiter wirtschaften? Ich sehe momentan nichts in Politik und Wirtschaft, das die Abwärtsspirale von Spanien unterbrechen oder umkehren könnte und Repsol würde da sicher mit runtergezogen, denn in Spanien ist mindestens die Hälfte des Geschäfts von Repsol (und jetzt ohne YPF noch ne ganze Ecke mehr).
    Ist mein Pessimismus vielleicht ein Kontraindikator?

  5. Paco, keine Ahnung ob du ein Kontraindikator bist. Wenn ich es wuesste, dann wuerde ich heute noch danach handeln. Davon mal abgesehen, teile ich deinen Pessimismus allerdings. Sieht fuer mich im Moment aus wie die Arch Coal des Oels. Die Aktie muesste erst einen wunderschoenen Boden bilden, bevor ich die wieder aus der Naehe betrachte.

  6. Regarding ETF charts: Die Gesichter in den oberen beiden charts strahlen eine gewisse Relaxtheit / Zufriedenheit aus. Die teile ich auch was die beiden Amis (US energy, S&P500) angeht. Das Gesicht im unteren Chart macht auf mich einen Eindruck wie ein super happy asiatisches Strichmaennchen, auesserst optimistisch. Das Gesicht passt ja zum Titel (far east), aber hier bin ich baerischer. Ich haette statt Unterstuetzungslinien eher zwei Widerstandslinien eingezeichnet. Da muesste China noch mehr machen als 1/4 Prozent Leizinssenkung, um Asien auf die Spruenge zu helfen. Und wenn sie es dann machen, dann fangen wieder alle an ueber eine harte Landung zu reden. Wenn heute nicht noch die FED brutal dazwischen schlagen koennte, dann waere mein Sentiment wohl relativ baerisch.

Schreibe einen Kommentar