Marktupdate 19.04.12 – Daimler und Nokia im Fokus

14 Uhr

Aktie des Tages ist für mich mal wieder Daimler (WKN 710000), nachdem bekannt wurde, dass sich Abu Dhabi als Grossinvestor zurück ziehen will. Die Nachricht ist um 14 Uhr noch nicht bestätigt, insofern könnte es ein Gerücht sein, ich finde die Nachricht aber zum Bild passend und schätze den Wahrheitsgehalt daher hoch ein. Der Kurs reagierte verhalten negativ, für mich ist das aber eher eine positive Nachricht.

Denn das passt für mich in das von mir -> hier <- skizzierte Bild der Kaufoptionen, hier wird scheinbar im Hintergrund schon lange ganz massiv um einen neuen Grossinvestor gerungen, der dann möglicherweise mehr als die paar Prozent investieren wird, die Abu Dhabi bisher in die Waagschale werfen konnte. Und das es sich dabei um Chinesen handelt, ist für mich auch ein Stück wahrscheinlicher geworden. Und sollte es Daimler am Ende nicht gelingen, einen Ankerinvestor zu finden, dürften die Übernahmespekulation erst recht ins Kraut schiessen, denn mit seinen aktuell gut 40 Milliarden € Marktkapitalisierung ist Daimler ein höchst attraktiver Happen. Sollte einem anderen Autobauer eine Übernahme zu dieser Bewertung gelingen, wäre das wahrscheinlich ein ausgesprochen lukrativer Deal. Insofern werde ich die aktuelle Schwäche dazu nutzen, meine Positionen bei Daimler aufzustocken.

Achja und Nokia (WKN 870737), normalerweise bin ich ja ein Fan von überverkauften Aktien, die dann trotz mieser Zahlen steigen, weil schon alles Negative im Kurs war. So wie kurz nach den Zahlen bei Nokia geschehen. Nicht aber hier und ich glaube auch der Markt wird das schon bald so sehen und nach unten drehen. Denn der Verlust als solcher war ja gar nicht so tragisch, der hatte auch zu einem guten Stück mit der Sanierung des Netzwerkausrüsters "Nokia Siemens Network" zu tun. Viel schlimmer finde ich aber, das überall auf der Welt die Erlöse sanken, in China sogar um über 60%. Am allerschlimmsten ist aber für das Massengeschäft in dem Nokia noch stark ist, dass sogar der durchschnittliche Preis eines Mobiltelefons um 22 Prozent von 65 auf 51 Euro absackte !

Und die Antwort des Managements darauf war, den Sparkurs zu beschleunigen und den Vertriebschef auszutauschen und den Vertrieb erneut umzukrempeln. Hallo ? Sieht so ein Comeback aus ? Ich denke nein, das sieht für mich eher nach Hilflosigkeit und Panik aus. Vor einem Jahr war die Zeit den Vertrieb neu aufzustellen, es jetzt tun zu müssen - mitten in der Phase in der man eigentlich den Neustart mit neuen Produkten machen will - zeigt mir nur wie katastrophal tief das Problem bei Nokia scheinbar ist. Ich sage das ungern, aber für mich bekommt das langsam den Charakter einer Titanic, die schon mit dem Eisberg in Form von Apple und Samsung kollidiert ist. Ich habe spätestens heute bei Nokia jegliche Hoffnung fahren lassen - nicht wegen der Verluste, sondern wegen der Antwort darauf.

Meine negative Sicht auf Nokia hatte ich ja vor einer Woche -> hier <- schon erläutert.

3 Gedanken zu “Marktupdate 19.04.12 – Daimler und Nokia im Fokus

  1. @ Ramsi, ich habe keine Ahnung und keine Insider-Kenntnisse zu Daimler. Aber diese Gerüchte, Dementis und massiven Call-Optionen zeigen mir eines, von dem ich sehr überzeugt bin: da ist im Bereich der Ankeraktionäre massiv etwas im Gange bei Daimler. Und die Wahrscheinlichkeit, dass das für den Kurs gute Nachrichten sind, ist in meinen Augen hoch. Denn die jetzige Situation ist für Daimler nicht befriedigend. Und wie gesagt, selbst wenn Daimler am Ende ohne Ankeraktionär dasteht, sollte das nach kurzer Schwäche mittelfristig gut für den Kurs sein, denn dann ist Daimler “Freiwild” für Übernahmen.

    Mir fehlt im Moment die Phantasie für eine Änderung bei den Ankeraktionären, die für den Kurs deutlich negativ zu werten wäre. Wenn Du, oder ein anderer Leser, da eine Idee für ein negatives Szenario hat, würde ich dieses Szenario gerne hören. Denn nur eines lässt mich etwas zögern, da nun massiv Long bei Daimler zu gehen: das Setup ist für mich schon fast zu eindeutig und ich habe Sorge, da etwas Wichtiges zu übersehen. Mich irritiert auch, das SmartMoney noch nicht so richtig auf den Zug aufgesprungen ist. Denn für so klug halte ich mich nicht, dass ich sehe, was all die HotShots in den Hedgefonds nicht sehen können.

Schreibe einen Kommentar