Marktupdate 03.02.12 – Griechische Defensive Reloaded

Ein kurzes Update um 8.20 Uhr.  Wir haben heute um 14.30 Uhr die Arbeitsmarktdaten in den US die traditionell den Markt erheblich bewegen. In Anbetracht des sehr gut gelaufenen Marktes wäre eine Enttäuschungsreaktion nun keine Überraschung. Und am Montag geht es mit der endlosen Geschichte Griechenland weiter.

Bei der Reaktion des Marktes heute Nachmittag sollte man unbedingt die alten Höchststände im S&P500 von 1333 beachten. Sollten wir nach den Daten darüber hinweg nach oben laufen, ist das wohl ein Ausbruch und die Märkte nehmen dann wohl noch einen guten Schluck aus der Flasche. Der DAX dürfte dann über 6700 ziehen. Können die alten Hochs aber nicht geknackt werden, steigt die Wahrscheinlichkeit dramatisch, dass es kurzfristig erst einmal nach unten geht.

Ich werde daher heute die selbe Strategie wie letzte Woche anwenden und über das Wochenende defensiver agieren und im Laufe des Tages einige meiner Positionen glatt stellen. Short gehe ich nicht, dass mache ich erst wenn im DAX die 6400 nach unten gebrochen werden und der Markt damit signalisiert, dass er die 6200 wieder ins Visier nimmt. Denn einen derart starken Markt shorte ich nicht, ohne dass der Markt selber schon erste Risse zeigt.

Ich wünsche einen erfolgreichen Tag !

2 Gedanken zu “Marktupdate 03.02.12 – Griechische Defensive Reloaded

  1. Hallo Hari,

    also als Laie bin ich wirklich heilfroh, dass Du und Lars uns ein Stück weit zur Seite steht. Ich lese jeden eurer Artikel mit großer Begeisterung und bin mir durchaus bewusst, dass das alles hier ein riesen Geschenk ist. Somit ein großes DANKE 🙂

    Dann noch eine Frage zu deiner Wochenendstrategie. Hast Du die von der Reaktion auf die Arbeitsmarktdaten abhängig gemacht? Jetzt wo die Zahlen ja offenbar so gut waren, bleibt es bei “Defensiv”?

    Danke und Gruß
    JS

  2. John, “defensiver” nicht defensiv 😉 Ich bin bullish und massiv Long ! Ich nehme nur über das Wochenende einen Teil meiner aggressiven Positionen temporär vom Tisch. Ich verringere also das Risko, nicht mehr. Vom aggressiven Bullen zum vorsichtigen Bullen sozusagen.

    Einen Teil habe ich vor den Daten abgebaut und einen Teil baue ich gerade jetzt nach den Daten ab. Die Daten ändern nichts an der kurzfristigen Strategie.

    Zu meiner Marktsicht mehr heute Abend in den “Märkten am Abend”. Aber wenn Du mir in den letzten Tagen aufmerksam gefolgt bist, weisst Du eigentlich schon was ich heute Abend schreibe ….. 😉

Schreibe einen Kommentar