Marktupdate 03.02.12 – Beschäftigungszahlen in den US

Die Beschäftigungszahlen in den US waren in jeder Hinsicht ausgezeichnet und eine grosse positive Überraschung ! Damit scheint klar, dass die USA langsam aus der Rezession kommen, was für die Weltkonjunktur extrem positiv ist. Die Märkte springen entsprechend dynamisch hoch und der S&P 500 knackt im Future die alten Hochs.

Aber Vorsicht ! Mr. Market hat eine historische Tendenz, dass gerade bei so guten Zahlen nach dem initialen Schub dann erst einmal wieder abverkauft wird. Hört sich verrückt an, ist aber die Realität.

Ich würde also erst einmal abwarten was nach der Handelseröffnung an der Wallstreet passiert. Die Marke 1333 im S&P 500 sollte im echten Handel und dauerhaft zum Handelsschluss gehalten werden, erst dann ist das Signal ernst zu nehmen.

Mittelfristig sind das aber ganz hervorragende Aussichten und für die Marktteilnehmer an der Seitenlinie wird die Situation jetzt immer prekärer.......

3 Gedanken zu “Marktupdate 03.02.12 – Beschäftigungszahlen in den US

  1. Vor zwei Tagen kam Rheinmetall kaum vom Fleck als die Aussagen von Gisbert Rühl gemacht wurden. Heute morgen ist das Papier schon über 6% im Plus – ohne Nachrichten und ohne großartig bewegten Dax. Heute nachmittag steht das Papier nach guten Arbeitsmarktzahlen ein ganzes Stück tiefer während der Dax einen Satz nach oben macht. Mir sagt das, dass ich die Börse so ganz nie verstehen werde. Da wären wir glaube ich bei deinem Mr. Market

  2. Nun, dann kann man ja so langsam mal den Sekt aus dem Kühlschrank holen nach so einer superben Woche..:-). Freund Market macht große Freude, ist derzeit ein munteres Bürschchen. Mal schauen, wie lange das noch so bleibt. Es kann sein, der Rückschlag kommt nächste Woche. Es kann aber auch sein, er kommt auch nächste Woche noch nicht bis dann irgendwann mal die Rückschlagsgefahr sehr groß wird. Jedoch die deutsche Bundesanleihe auf 10 Jahre liegt noch immer bei unter 2 %, der Risikozuschlag ist also nach wie vor beachtlich hoch. Allerdings findet wieder Beachtung, daß die deutschen Unternehmen nach wie vor sehr ordentlich Geld verdienen und es zeichnet sich immer mehr ab, daß das so bleiben wird.

    Auch übers Wochenende ist Stopps wieder nachziehen keine verkehrte Idee, wie stark hängt davon ab, wieviel von den schönen Gewinnen man bereit ist, wieder herzugeben. Ist man davon überzeugt, daß der Aufwärtstrend anhält. setzt man den Stopp weiter und glaubt man, die Party sei bald schon wieder vorbei, dann lieber etwas enger.

    Mal ne andere Frage: Was hältst Du/haltet Ihr von Heideldruck? Das ist ja eine recht harte Turn-Around-Spekulation, aber eine seit Jahrebeginn recht erfolgreiche…

    Noch eine Anmerkung, nicht nur die neuerliche Börsenentwicklung ist erfreulich, sondern mindestens ebenso der hier sich entwickelnde Dialog. Ich finde das sehr schön.

    Grüße

    Tokay

  3. Hallo Tokay, danke – ich freue mich auch über den zunehmenden Strom an Kommentaren und Meinung. Zum Markt kommt später gegen 21 Uhr noch mehr von mir.

    Zu Heideldruck habe ich gar keine Meinung, die habe ich nicht auf dem Radar weil mir das langsam wegbröselnde Geschäftsmodell Sorgen macht und ich bisher keine strukturelle Abhilfe sehe. Das schliesst aber natürlich trotzdem nicht aus, dass der Titel mal eine Zwischenrally machen kann. Abgesehen davon kann man ja auch nicht alle Aktien auf dem Radar haben.

    Vielleicht hat ja einer der Leser zu Heideldruck eine kompetentere Meinung als ich.

Schreibe einen Kommentar