IBEX35 – 15.11.12 – Spanische Aktien mit Bullenflagge

Heute Morgen möchte ich Sie mit dem IBEX35 auf einen Markt aufmerksam machen, der ein wunderschönes Chartbild ausgebildet hat. Es wird Sie vielleicht überraschen, aber es ist der spanische Aktienmarkt, der in der aktuell laufenden Schwächeperiode relative Stärke zeigt.

Man sollte sich von all den negativen Indikatoren und den Nachrichten in den diversen Medien nicht irritieren lassen, Aktienmärkte sind die besten wirtschaftlichen Vorlaufindikatoren der Welt. Und der Chart des spanischen Index IBEX35 sagt klar: bessere Zeiten voraus.

IBEX35 151112

Sie sehen auf dem Chart den wunderschönen Doppelboden von Mai und Juli diesen Jahres. Und Sie sehen, wie der Index nun in Form einer Bullenflagge oberhalb der 200-Tage-Linie konsolidiert, während der RSI sich auf gutem Niveau hält. Solange die 200-Tage-Linie nicht nachhaltig geschnitten wird, indiziert das relative Stärke in der aktuellen weltweiten Marktschwäche. Und sobald wir in den grossen Märkten drehen, könnte der IBEX35 zu den grössten Gewinnern der dann folgenden Aufwärtsbewegung gehören.

Diese Sicht wird im übrigen auch von vielen Fundamentaldaten zu den im Index enthaltenen Unternehmen getragen. Diese Unternehmen sind oft in den Weltmärkten aktiv, vor allem durch historische Bande in Südamerika, wurden aber in Folge der Schwäche des Heimatmarktes mit herunter geprügelt, obwohl die Unternehmen teilweise die Mehrheit der Umsätze schon lange ausserhalb Spaniens machen.

* Bitte beachten Sie bei der Wertung der Inhalte dieses Beitrages den -> Haftungsausschluss <- und unsere Gedanken zur -> Fairness <- ! *

4 Gedanken zu “IBEX35 – 15.11.12 – Spanische Aktien mit Bullenflagge

  1. @Hari: ab welchem Wert ist denn der money flow (buying on weekness) von Bedeutung auf der betreffenden website ( im s&p bzw. bei großen Werten wie apple)
    .?
    Besten Gruß
    John

  2. @ John Doo,

    ich verfolge das nur für den SPY wirklich aktiv, den Rest scanne ich nur quer. Der SPY ist deshalb bedeutend, weil er als grösster ETF für den S&P500 von den institutionellen Anlegern (Big Money) zur Positionierung benutzt wird. Der SPY ist also sozusagen der Indikator für den breiten Markt an sich. Denn mit 500 Aktien im S&P500, stellt der Index tatsächlich eine saubere Repräsentation des breiten Marktes dar. Ganz im Gegensatz zu Mini-Indizes wie DowJones oder DAX mit einer kleinen zweistelligen Zahl an Titeln.

    Werte ab dreistellig, also ab 100M sind beim SPY bemerkenswert und gehen als Signal selten fehl. Wenn sie wie jetzt mehrfach an mehreren Tagen kommen, haben sie einen sehr guten Trackrecord.

    Man darf das Signal aber nicht so lesen, dass es eine unmittelbare Wende impliziert. Es sagt nur, dass “Big Money” unter der Decke akkumuliert, weil die Upticks ein höheres Volumen haben als die Downticks. Wobei ein Tick die kleinste mögliche Preisänderung ist – in der Regel also 1 Cent.

    Aber wenn Big Money akkumuliert oder verkauft, spricht das halt sehr für Distribution. Und dann ist die Wende in der Regel nicht mehr weit.

Schreibe einen Kommentar