Hari Live: Märkte im Sommer, Diamond Top im S&P500, Linde

Wenn man, wie ich hier auf surveybuilder.info.de, mit einem geschlossenen Premium-Bereich beginnt, hat man immer das gleiche Dilemma. Die die drin sind, sehen was da so passiert und geniessen (hoffentlich) glücklich den Inhalt.

Denen die draussen sind, ist aber nicht so richtig klar was sie erwartet. Und um über die Kluft zwischen diesen beiden Zuständen eine Brücke zu spannen, muss man immer mal wieder einen Einblick gewähren.

Jetzt kann man natürlich alte Archive dafür benutzen, nur die Realität zeigt, die liest niemand mehr ernsthaft. Es gibt halt nichts Älteres als alte Zeitungen. 😉

Deshalb will ich heute mal einen anderen Weg gehen. Ich nehme vier Informationsschnipsel aus "Hari Live" aus den letzten Tagen heraus, die immer noch aktuell sind und deshalb für Sie interessant zu lesen sein dürften. Und ich stelle diese den freien Mitglieder mit 1-3 Tagen Verspätung hier im Artikel zur Verfügung. Das sollte einen Eindruck vermitteln, was sie in Hari Live erwartet. Typischerweise stelle ich am Tag so 5-15 Informationsschnipsel in Hari Live ein, manchmal nur einen Link oder Zweizeiler, manchmal einen Text, der eines eigenen Artikels würdig wäre.

Wissen sollten Sie auch, dass das Konzept von "Hari Live" auf dem Gedanken der täglichen gedanklichen Mitarbeit beruht. Der gewünschte Effekt - den Lesern eine professionelle Sicht auf die Märkte zu vermitteln - entsteht nicht durch einen einzigen "geheimnisvollen" Artikel, sondern in dem Sie jeden Tag diszipliniert den Gedankengängen und Infoschnipseln folgen, die ich dort zur Verfügung stelle. Oft sind auch einfach mal Links von anderen Seiten dabei, die ich zur aktuellen Lage wichtig finde. Und oft referiere ich in späteren Kommentaren auch darauf. Es ist also wichtig den Inhalten zu folgen.

Hari Live macht also für aktive Anleger Sinn, die aus den börslichen Kinderschuhen heraus wachsen, lernen wollen wie der schizoide Mr. Market wirklich tickt und bereit sind, die Märkte täglich zu verfolgen.

In diesem Sinne folgen nun die vier Informationsschnipsel zu den Themen "Märkte im Sommer", einer Topformation im S&P500, dem Abverkauf der Momentum Aktien und Linde, jeweils mit Datum und Uhrzeit des Erscheinens:

Dienstag - 04.06.13 18:40 - Linde

Ich bitte hier "for the record" zu vermerken, dass ich bei Linde - einer meiner Lieblingsaktien was eine langfristige Investition angeht - nun erst einmal an der Seitenlinie bleibe. An meiner positiven Sicht auf das Unternehmen hat sich zwar nichts geändert und der Job den Reitzle gemacht hat, ist herausragend. Das Wochenchart unten seit 2008 zeigt Teil dieses Erfolgsbildes.

Da liegt aber genau das Problem. Nun sind alle guten Aussichten bis zu Reitzles Ende der Amtszeit nächstes Frühjahr wohl auf dem Tisch und eingepreist. Und es gibt noch keinen Nachfolger und wird auch schwer werden jemanden zu finden, den der Kapitalmarkt wie Reitzle akzeptiert. Die Fussstapfen in die der Nachfolger treten muss, sind halt sehr gross.

Mein einziger heisser Tip - den der Kapitalmarkt dann lieben würde - wäre Kleinfeld von Alcoa loszueisen, der würde sicher gerne mal was anderes als Aluminium machen. Nur wäre das für den keine Weiterentwicklung, sondern ein Seitwärtsschritt und insofern ist das Szenario unwahrscheinlich. Kommt dagegen ein eher unbeschriebenes Blatt, wird der Kapitalmarkt das wohl erst einmal mit einem Unsicherheitsabschlag honorieren.

Auch vom Chart her sollte man nun unbedingt den Aufwärtstrend im Wochenchart betrachten, den ich Ihnen eingezeichnet habe. Langfristige Investoren müssen jetzt nicht unbedingt verkaufen, der Trend ist intakt. Mein zeitweiliger Ausstieg beruht auch nicht auf der Befürchtung, dass bei Linde nun irgend etwas schief geht, sondern ich bleibe der Aktie nun erst einmal fern, bis die Nachfolge-Thematik geklärt ist. Ich glaube nämlich umgedreht auch nicht, das man diesen Sommer nach oben sehr viel verpasst.

Linde 04.06.13

Dienstag - 04.06.13 16:50 - Grundsätzliches zu den Märkten

Ein paar grundsätzliche Worte zu den Märkten.

Unabhängig davon, ob die Indizes nun erneut nach oben laufen oder nicht, die Preis-Action unter der Decke gefällt mir nicht.

Da werden ganze Segmente im Tagesrhythmus hoch und wieder runter gekauft, da brechen Parabolas bei vielen Momentum-Aktie und da zeigt der Markt Unruhe und mangelnde Orientierung.

Packen wir das damit zusammen, das wir in der Nähe historischer Höchststände notieren, eine 6 Monate andauernde massive Rally hinter uns haben und die Zeit des Sommers vor uns liegt, muss sich jeder mittelfristig orientierte Anleger fragen, ob er in diesem Markt noch sein muss.

Die kurzfristigen Anleger können drin bleiben und die Swings mitnehmen. Die langfristigen Anleger kümmern sich um 200-Tage-Linien und andere grundlegende Trendindikatoren, die in der Regel voll intakt sind.

Die mittelfristigen Anleger aber - und ich vermute die meisten von Ihnen fallen darunter - müssen sich fragen ob dieser Markt im Moment noch ein sinnvolles Chance-Risiko-Verhältnis hat. Ich habe da in weiten Bereichen meine Zweifel. Ein paar interessante Segmente gibt es, aber das sind in meinen Augen nicht mehr viele.

Ich werde meine Aktivitäten also weiter runter fahren, da ich den Markt genau so wie oben empfinde. Das leichte Geld wurde in diesem Jahr schon gemacht.

Sie werden auch hier im Blog merken, dass ich es nun etwas langsamer angehen werde und ich werde ab Mitte Juni auch dem Gedanken an Urlaub mal näher treten. Auch im Urlaub werde ich für Sie da sein, aber mit weit geringerer Präsenz als derzeit. Aber in Hari Live werde ich mich weiter nahezu täglich melden.

Fragen auch Sie sich also, ob dieser Markt über den Sommer noch Ihre Aufmerksamkeit verdient hat. Denn es gibt kein Naturgesetz, nach dem man voll investiert sein muss. Auch Cash ist eine Positionierung. Wenn auch eine, die man nur temporär haben sollte.

Montag - 03.06.13 17:25 - Biotech IBB

Ein weiterer der grossen Momentum-Leader, der US Biotech Sektor in Form des ETFs IBB, hat nun ein wirklich hässlich aussehendes Chart. Sehen Sie selbst:

IBB 03.06.13

Nahezu alle Momentum-Aktien der vergangenen Monate sind heute extrem schwach.

Sonntag - 02.06.13 06:15 - S&P500 Märkte

Im Internet war erstaunlich wenig Meinung, was der Abverkauf von Freitag bedeutet. Gerade viele der erfahrenen Kommentatoren, die ich selber ernst nehme, halten den Mund. Daraus kann man unschwer schliessen, dass wir an einem bedeutenden Punkt stehen, an dem niemand sich mehr sicher ist und viele deshalb im öffentlichen Teil des Web lieber ihren Mund halten.

In den geschlossenen Bereichen, wo man offener reden kann, weil die regelmässigen Leser wissen, wie sie Sätze einzuordnen haben, kann man dann aber doch Analyse und Meinung finden. Und deshalb will auch ich heute mit Ihnen teilen, was für mich kommende Woche ein gut vorstellbares Szenario ist.

Dafür müssen wir uns klar machen, dass wir nun einen Diamond Top im S&P500 haben:

S&P500 Diamond 02.06.13

Ich habe Ihnen mal ausgerechnet, wo der "Measured Move" dieser Formation landet. Das Ziel liegt knapp unter 1600 bei 1598 im S&P500 ! Löst diese Marke bei Ihnen etwas aus ?

Schauen Sie unbedingt noch einmal in diesen meinen Artikel vom 23.05., der beschreibt -> wie tief es in der Korrektur gehen kann <-.

Faszinierend die Parallelität oder ? Der Measured Move des Diamond Top bestätigt exakt die Unterstützung, die schon vorher sichtbar war. Wir halten also fest: Die Zone um 1600 im S&P500 ist eine ganz wichtige, starke Unterstützung. Am Montag wäre ein Bounce nicht untypisch, an den sich dann potentiell eine Bewegung bis 1600 anschliesst. Ich würde also gleich am Montag nicht mit einem weiteren Absturz rechnen, von einem Bounce darf man sich aber auch nicht einlullen lassen.

Dann kommt der entscheidende Moment. Wohin es dann geht ist seriös - auch mit Wahrscheinlichkeiten - heute nicht zu prognostizieren. Aber so eine starke Unterstützung sorgt fast immer für einen Bounce ! Ein kurzfristiger Long-Trade bei 1600 hat also ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis, unabhängig davon, wie es danach weiter geht. Man muss allerdings jederzeit präpariert sein, diesen wieder zu verlassen, wenn er schwächlich ausläuft.

Tatsache ist auch, dass Goldman Sachs uns "Muppets" rät: . 😉 Und immerhin steht der starke Trend ja an der Seite dieses Calls von GS und der Aufwärtstrend ist aktuell nicht gebrochen, auch das bitte ich nicht zu übersehen.

Ich warne also davor, nun zu schnell zu negativ zum Markt zu werden. Denken Sie daran, genau das ist im Moment die einfache Logik die nach Freitag jedem ins Auge springt, vielleicht zu einfach. Lassen Sie sich vom Markt an der Hand nehmen und denken Sie daran, bis herunter zu 1600 ist alles nur die erwartete Korrektur im Runaway-Move. Ob es mehr wird, entscheidet sich erst dann und es gibt keine seriöse Methode heute zu antizipieren, wie das danach abläuft. Erst die Bewegungen und das Verhalten des Marktes um die 1600 herum, werden uns dann neue Indikatoren liefern.

Gerade für kommende Woche wird also wichtig sein, dass wir uns nicht in unseren eigenen Erwartungen verfangen und kein starkes Bias aufbauen, das schadet uns nur. Lassen Sie uns gedanklich flexibel bleiben und das traden was da ist und nicht das, was wir erhoffen oder befürchten !

Viel Erfolg !

Ihr Hari

Diskutiere diesen Beitrag im Forum

*** Bitte beachten Sie bei der Nutzung der Inhalte dieses Beitrages die -> Rechtlichen Hinweise <- ! ***

2 Gedanken zu “Hari Live: Märkte im Sommer, Diamond Top im S&P500, Linde”

  1. Danke, Hari für den Einblick in die Artikel des Premiumbereiches, echt, hochinteressant.
    Mal sehen , vielleicht bin ich nach dem Urlaub auch dabei!

  2. Nicht schlecht Herr Specht deine Vorhersage zur Bedeutung der 1600 im S&P.
    Ich kenne nur wenige, die so etwas so präzise können.

    Meine Hochachtung !

Schreibe einen Kommentar