Gold Swing High – 24.09.12 – Die kurzfristigen Folgen

15:00 Uhr

Ich habe hier mehrfach von einem "Swing-High" bei Gold gesprochen. Nun will ich Ihnen anhand des Stundencharts von Gold (XAUUSD) auch mal zeigen, was das bedeutet:

Sie sehen oben rechts im roten Kreis, das "Swing-High" vom Freitag. Eine dynamische Bewegung hoch in die Nähe von 1800 USD, die noch Intraday sofort wieder verkauft wird. Und deren Wende am Folgetag (Heute) bestätigt wird. Das ist ein "Swing-High". So eine Struktur impliziert in der Regel ein kurzfristiges Top, genauer gesagt eine kurzfristige Erschöpfung der Bullen.

Ganz typisch ist dann auch, dass der Kurs bis zur nächsten Unterstützung zurück fällt, bevor der Kurs dann wieder dem etablierten Trend folgt und einen neuen Anlauf auf die Marke nimmt. Diese Unterstützung sehen Sie in Form des grünen Kreises links unten, der die massive "Fahne" vom 13.09.12 markiert. Die "Fahne" ist das Niveau, das damals aggressiv gekauft wurde.

Ein Szenario wie mit den Pfeilen indiziert, hat daher eine relevante Wahrscheinlichkeit. Zunächst ein weiterer Rückgang Richtung 1720 USD, wobei klar sein sollte, dass der Kurs nicht zwingend so weit fallen muss. Es ist mehr eine Indikation des Potentials. Und dann eine folgende Rally bis 1800 USD und darüber hinaus.

Ein derartiger Ablauf würde übrigens perfekt in das mittelfristige Bild der Bullenflagge passen, das ich Ihnen -> hier <- am 18.09.12 skizziert habe. Lesen Sie den Artikel vielleicht noch einmal und schauen Sie, wo da der rote Pfeil ausläuft. 😉

Sollte Gold nun aber noch nicht einmal genügend Abwärtsdruck aufnehmen, um sich dem 1720er Bereich zu nähern, sollte man das sehr bullisch werten. Wenn Gold also heute im Laufe des Handels wieder hochläuft, werde ich nicht zögern, meine taktisch aufgelösten Positionen sofort wieder zu aktivieren !

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg !

Ihr Hari

** Bitte beachten Sie bei der Wertung der Inhalte dieses Beitrages den -> Haftungsausschluss <- ! **

4 Gedanken zu “Gold Swing High – 24.09.12 – Die kurzfristigen Folgen

  1. Hi Hari, was würdest du eigentlich zu Leoni sagen? Ich kann als unerfahrener User nur eine Seitwärtsbewegung erkennen. Des Weiteren ist ein klarer Boden vorhanden. Hast du als erfahrener Börsianer mehr Erkenntnisse? Leoni ist bei mir zur Zeit der einzige Posten, der in der Verlustzone ist. Ist das Unternehmen auch bei Euch in die Bedeutungslosigkeit geraten (bzw. der Automobilsektor)? Zudem wollte ich mal fragen, wieso bei Euch so wenig kommentiert wird. Ist die Lage für Euch so eindeutig (gleiche Einschätzung wie die zugegeben guten Artikel von Hari es hergeben)?

  2. @Dan, zu Leoni gibt es halt einfach nichts zu sagen. Schon vor Wochen wurde dazu alles gesagt. Seit Juni klare Seitwärtsrange 28-33,5€. Kein Ausbruch bisher. Den Ausbruch kann man traden, so oder so. Bis dahin heisst es abwarten. Solche Phasen gibt es halt einfach. Geduld ist gefragt.

  3. @ Plastik, unklar. Wenn Du auf das Chart schaust, siehst Du, dass die aktuellen 1773 noch nichts entschieden haben. Kann noch mal runtergehen, kann es aber auch schon gewesen sein. Glaskugel 🙂

    Wenn Du es aus einer grösseren Perspektive betrachtest und davon überzeugt bis, dass Gold im Jahresverlauf weiter steigt, ist es letztlich relativ egal ob man bei 1730 oder 1770 einsteigt.

Schreibe einen Kommentar