Die FED will es scheinbar zwingen

Die FED will es scheinbar zwingen. Und zwar eine Zinserhöhung noch im September.

Dahinter steckt ja auch eine gewisse Logik, denn um die Glaubwürdigkeit zu behalten, sollte dieses Jahr nun endlich eine weitere Zinserhöhung folgen und bedingt durch die US Präsidentschaftswahl, öffnet sich das nächste Fenster dann erst wieder im Dezember.

Noch vor einer guten Woche, hat der Markt nach den sehr durchwachsenen US Arbeitsmarktdaten, eine Zinserhöhung im September fast völlig wieder ausgepreist, so wie ich das im Artikel -> Profiteure fallender Zinserwartungen <- dargestellt habe. Der genannte EEM schoss in Folge nach oben.

Dann aber, kamen diverse FED Mitglieder mit klaren Aussagen pro Zinserhöhung. Und das in einer Breite und Klarheit, dass man von einer konzertierten Aktion zur Vorbereitung der Märkte ausgehen muss. Ich denke nicht, dass diese Kommunikationsoffensive, ohne einen informellen Konsens mit Yellen so stattgefunden hätte.

So sprach unter anderem der Präsident der Bostoner FED Eric Rosengren, der bisher eher als "Taube" bekannt war, am Freitag von der Gefahr einer "Überhitzung" der US-Wirtschaft als Folge der anhaltenden Niedrigzinspolitik und brachte damit eine Straffung auf die Agenda.

Diese Aussagen von Rosengren waren ganz massgeblich am Abverkauf von Freitag beteiligt.

Aber auch heute, kurz vor der Quiet-Period vor der FED Sitzung am 21.09., spricht das FED-Mitglied Lockhardt davon, dass die Daten "ernste Zinsdiskussionen" stützen würden.

Das alles lässt nur einen Schluss zu: starke Kräfte in der FED wollen die Erhöhung nun im September haben.

Für die Märkte bedeutet das kurzfristige Unsicherheit, danach aber einige Chancen. Denn wir können fast sicher davon ausgehen, dass wenn es zur Erhöhung im September kommt, es das für dieses Jahr dann auch war, zumal die US-Wahl jede Menge Unsicherheit verbreitet.

Damit ergeben sich interessante Handelsschancen, wir müssen nun "nur" den Punkt erwischen, zu dem die Zinserwartungen an den September vollständig eingepreist sind.

In der Community, wird das unser zentrales Thema der kommenden zwei Wochen sein.

Ihr Hari

*** Bitte beachten Sie bei der Nutzung der Inhalte dieses Beitrages die -> Rechtlichen Hinweise <- ! ***

1 Gedanke zu “Die FED will es scheinbar zwingen

Schreibe einen Kommentar