DAX – Das Zeichen an der Wand – Über die Bedeutung der 7500er Zone – 17.04.13

Ich habe die Premium-Mitglieder schon am Montag darauf hingewiesen, möchte es nun aber noch einmal explizit im freien Bereich machen. Gestern hatte ich ja auch schon die Möglichkeit einer Topbildung im US Leitindex S&P500 thematisiert.

Heute um 09.45 Uhr gab es dann diesen plötzlichen Einschlag im DAX, der nun etwas hilflos Algos zugeschoben wird. Natürlich waren das computergesteuerte Programme, anders geht so etwas gar nicht so schnell ohne Nachricht. Die Algos sind aber permanent da und nicht nur in diesem Moment. Die Frage ist doch eher, warum gehen diese Einschläge nun los ?

Denn eines ist klar, solche Einschläge sind Zeichen an der Wand und sie kommen nicht in sicheren Phasen des Aufwärtstrends, sondern genau dann, wenn der Markt wackelig an einer entscheidenden Marke hängt. Genau dann machen sie ja auch für die Initiatoren so richtig Spass, denn sich gegen einen klar trendenden Markt zu stellen, macht wenig Sinn, ausser man hätte unbegrenzte Feuerkraft.

Und eine entscheidende Zone haben wir im DAX. Die Zone um 7500 ist für den DAX massive Unterstützung, da sie seit Dezember 2012 mehrfach einer Abwärtsbewegung die Grenzen aufzeigte. Und deswegen ist die heutige Bewegung nach einem kurzen Taucher bis 7490 da auch erst einmal abgeprallt. Aber *falls* diese Zone nachgibt, dann haben wir da erst einmal erhebliche Fallhöhe, weil dann mit Sicherheit jede Menge Stops gezogen werden.

Schauen Sie mal mit mir auf den Tageschart des DAX, der spricht eine klare Sprache:

DAX 17.04.13

Wir sind also in einer Phase erhöhten Risikos. Es kann gut sein, dass die 7500 hält und wir hier wieder drehen. Niemand weiss das und Charts wissen genau so wenig über die Zukunft wie wir. Aber dieses Chart sagt etwas anderes, es sagt etwas über die Gegenwart und die ist real: denn wenn es unter diese Zone geht, dann droht eine ausgedehnte Korrektur. Und gegen dieses Risiko kann und sollte man sich schützen !

Nach oben würde ich eine Auge auf diese Abwärtstrendlinie haben. Wenn die nachhaltig gebrochen wird, könnte das eine Entscheidung nach oben sein.

Im Moment - Stand 12:00 Mittags - hängt der DAX in unschlüssiger Wartestellung bei ca. 7590.
Die Wallstreet wird es also mal wieder richten, so oder so. 😉

Ihr Hari

*** Bitte beachten Sie bei der Nutzung der Inhalte dieses Beitrages die -> Rechtlichen Hinweise <- ! ***

2 Gedanken zu “DAX – Das Zeichen an der Wand – Über die Bedeutung der 7500er Zone – 17.04.13

  1. @Hari, Danke Dir für den Artikel. Der Chart sieht nicht gut aus! Und wenn es nach oben geht, dann hoffentlich kräftig; weil sonst bekommen wir vielleicht nur eine “hässliche SKS” hin. Jetzt fehlt nur noch morgen, oder noch besser so kurz vor dem Wochenende die Nachricht, dass es ganz schlecht um Frankreich steht und den Goldcrash noch im Gedächtnis (den ich noch für nicht beendet ansehe) dann haben wir auch an den Börsen ein hoffentlich nur kurz dauerndes Desaster. Und dann wird es wieder interesant, wer wohl im Bereich zwischen 6900 bis 7200 die Käufer sind 😉 Aber soweit muss es ja nicht kommen!
    Was mich aber sehr bedenklich stimmt: ich sehe nun bei immer mehr Charts von Qualitätsaktien, dass die langfristigen Aufwärtstrends seit den Tiefs von 2011 angekratzt und teilweise bereits gebrochen sind. Nehmen wir nur mal eine BASF oder Continental…. 🙁

  2. hey hari,

    vielen dank für die vorübegehende freischaltung des premium-dienstes 😉 ein schöner, detaillierter überblick, der sein geld allemal wert ist…beste grüße, arud

Schreibe einen Kommentar