ABB, Qiagen, Vivendi, Daimler, Apple – Aktien, die mir einen Blick wert sind

Treue Leser von surveybuilder.info.de werden über die ersten der drei folgenden Namen nicht überrascht sein. Aber es schadet auch nicht, etwas Richtiges immer zu wiederholen. 😉

Die Indizes befinden sich immer noch in der Korrektur und insbesondere der DAX schwebt nahe am Abgrund und wurde nur durch die starke Wallstreet vom Freitag wieder über die 7500er Marke gehoben. Weitere Schwäche ist also durchaus denkbar und Vorsicht angebracht.

Andererseits bleiben die bullischen Grundstrukturen des Marktes durch die unveränderten Liquiditätseinschüsse der Notenbanken erhalten. Und der DAX hat nun vom Hoch bei 8074 bis zum Tief vom Freitag bei 7418 schon um 656 Punkte oder 8,1% korrigiert. Da ich persönlich nicht mit einem Crash rechne und das Abwärtspotential des DAX nach meiner jetzigen Marktsicht vielleicht bis ca. 7200 reicht, kann man also durchaus mal wieder anfangen, die Augen nach attraktiven Longs offen zu halten.

ABB (WKN 919730)

Der schweizerische Energie-Infrastruktur Spezialist ABB wurde hier mehrfach besprochen und ist aus dem Segment rund um Alstom, GE und Siemens immer noch mein Favorit.

Heute nun wurde bekannt, dass ABB in den Solarmarkt einsteigt: . Ein wie ich meine guter Zeitpunkt und weiteres Indiz, dass sich der Solarmarkt an einer Wendemarke befindet. Die einen gehen Pleite, den anderen steht eine profitable Zukunft bevor.

Vor allem aber zeigt die Reaktion des Marktes, dass er das ebenso sieht. ABB wird nicht, wie sonst bei so Übernahmen üblich, nach unten geprügelt und eine SMA Solar (WKN A0DJ6J) steigt als Mitbewerber von Power-One trotzdem um 9%. Scheinbar also ein zukunftsträchtiger Deal, den ABB da eingefädelt hat. Und da auch ABB nun schon deutlich korrigiert hat, kann man der Aktie nun vielleicht wieder näher treten.

Qiagen (WKN 901626)

Eine meiner Lieblingsaktien wurde hier auch mehrfach besprochen, zuletzt -> hier <-. Während an der Wallstreet der Biotech Sektor sich in einem massiven Bullenmarkt befindet und täglich neue Höchststände produziert, dümpelt der europäische und speziell deutsche Biotech-Markt aber eher vor sich hin. Den Unterschied machen Regulierung und mangelnde Finanzierungsmöglichkeiten.

Qiagen wird gedanklich oft in diesen Topf geworfen, hat da aber nichts verloren, denn die grossen Konzerne der Welt sind Qiagens Kunden. Mit Qiagen kauft man also ein wirklich internationales Unternehmen, das für den Biotech-Boom die "Schaufeln" produziert. Gleichzeitig ist der Kurs in einer Konsolidierung seit Februar zurück gekommen. Wer langfristig an dieser Story teilhaben will, kann sich die Aktie nun mal genau anschauen.

Vivendi (WKN: 591068)

Auch zu Vivendi kann ich mich nur wiederholen. Haben Sie bemerkt, dass Vivendi in der Korrektur kaum nachgegeben hat ? Das Risiko nach unten scheint begrenzt. Der Konzern befindet sich im Prozess der Konzentration auf das Mediengeschäft. Im Moment liegt noch ein Konglomeratsabschlag auf dieser Aktie. Sobald sich dieser auflöst, könnte die Aktie schnell bei 20€ stehen, oder gute 20% höher. 6% Dividendenrendite versüssen die Wartezeit.

Apple (WKN: 865985)

Apple liefert am Dienstag Zahlen und das Sentiment ist sehr schlecht. Betrachtet man die negativen Erwartungen, das Aussmaß der schon gelaufenen Korrektur von den Hochs und die Tatsache, dass Apple nun in einer Unterstützungszone um die 2011er Kursniveaus vor Beginn des 2012 Schubes hängt, besteht keine geringe Möglichkeit, dass der Markt auf die Zahlen positiv reagiert, selbst wenn sie nicht berauschend sind. Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, dass das reines Raten ist und ich kann das daher nicht empfehlen. Einen Blick ist diese Aktie aber nun an diesem entscheidenden Punkt alle mal wert !

Daimler (WKN: 710000)

Und zum Schluss noch ein Hinweis zu Daimler, die ich ja -> hier <- vor kurzem in Sachen Trendlinie thematisiert hatte. Daimler hatte letzte Woche auf der Trendlinie aufgesetzt. Ich sehe auf diesem Niveau eine gute Chance für eine positive Gegenbewegung. Wenn Sie also mit einer Aktie schon jetzt auf einen Rebound des DAX setzen wollen, schauen Sie sich vielleicht mal Daimler an.

Diskutiere diesen Beitrag im Forum

*** Bitte beachten Sie bei der Nutzung der Inhalte dieses Beitrages die -> Rechtlichen Hinweise <- ! ***

6 Gedanken zu “ABB, Qiagen, Vivendi, Daimler, Apple – Aktien, die mir einen Blick wert sind

  1. Lieber Hari,
    deine Ausführungen im Speziellen auf Daimler bezogen sind mir heute etwas schleierhaft. Ich hatte auch versucht bei Daimler, wenn Sie denn auf der Trendlinie auf Tagesbasis bei ca. 37,80 bis 38,00 aufgesetzt hätte, kurzfristig reinzukommen, aber Sie kam nicht bis dorthin, das Tief am 18.04. lag bei 38,14 in Xetra!? Und wenn ich richtig informiert bin, war die HV am 09.04. und der Dividendenabschlag am 11.04.13. Der Rebound wird sicherlich irgendwann kommen bzw. läuft evtl. bereits aber Daimler ist zusätzlich am 12.04. unter SMA 200 gerutscht. Das sehe ich momentan als Gefahr. Ich danke schon mal für deine Einschätzung!

  2. @Mr. Tanaka, Du hast völlig recht in Sachen Daimler HV. Meine Terminversorgung hat einen Fehler, ich habe keine Ahnung warum die die HV für den 24.04. meldet ! Sorry für die Verwirrung, ich muss forschen woher der Fehler kommt. Ich habe das im Artikel geändert !

    Was die Trendlinie und das “aufsetzen” angeht, das hat schon (nahezu) stattgefunden. Keine Trendlinie ist so exakt zu zeichnen und zu verstehen, dass man präzise Kommastellen daraus ableiten kann. Eine minimale Bewegung bei der Frage wo man eine Fahne schneidet und schon bewegt sich die Linie am anderen Ende um einen halben Euro, das ist die Hebelwirkung langer Linien. Trendlinie sind immer als Bereiche und nicht als scharfe Linien auf Kommastelle zu verstehen. Deshalb habe ich auch von “ca. 38” im Artikel gesprochen.

    Und klar ist die 200-Tage-Linie eine Barriere und vielleicht dreht Daimler da auch wieder. Aber mit der Frage befasse ich mich dann, wenn Daimler da ist und das sind vom bisherigen Tief immerhin 5%.

  3. Danke für deine schnelle Antwort. Dann stimmten also meine Informationen, wäre sonst auch vom Glauben abgefallen 😉

    Die relativ ungenaue Anpassung und Interpretation der Trendlinien ist mir schon bekannt, ich hatte halt genau wie evtl. auch Du auf die kurze Unterschreitung der 38 Eur. gewartet. Naja was solls, ich warte zunächst ab, wie sich die allgemeine Korrektur fortsetzt.

    Was Qiagen angeht wurde ich heute durch deinen Artikel wach gerüttelt und stellte mit Entsetzen fest, dass die tatsächlich kurz bei 15,00 (einer sehr guten Unterstützung im Chart) aufgesetzt sind, sehr ärgerlich, da ich darauf seit geraumer Zeit als Einstieg gewartet habe… aber ich wage mich im aktuellen Umfeld nicht irgendwelche Limit- Orders in den Markt zu legen, wenn die Aktie dann durchrauscht und ich dann gerade unterwegs bin… aua!

    Apple finde ich unter den von dir beschriebenen Gesichtspunkten eine Spekulation wert, zumal die Aktie im Moment ziemlich genau am 50`er Fibo vom Tief seit Jan 2009 und dem Hochpunkt liegt. Das ist schon eine Menge Holz, wir sind jetzt, wie du ja bereits bemerkt hast, wieder zurück auf dem Niveau von Dez. 2011. Sonst siehts technisch ja eher gruselig aus!
    Der fundamentale Vergleich zwischen Apple Dez. 2011 und Apple heute wäre jetzt natürlich interessant. Aber so genau kenne ich mich da auch nicht aus. Vielleicht kann ja jemand dazu eine genauere Einschätzung geben, vielleicht hat sich der eine oder andere auf Apple spezialisiert!?

    PS: da ich nur einen Katzensprung von Berlin entfernt wohne, wäre ich auf einen kleinen Plausch am 06.05. schon sehr neugierig! Wie, Wo, Wann müsste natürlich noch abgesprochen werden.

  4. Äh Jonkers, wie kommst Du darauf, dass das ein “Vollständigkeitsliste” ist ? Das sind 5 Aktien zu denen ich etwas sagen wollte. Nicht mehr und nicht weniger.

  5. Qiagen hat ja heute mächtig eins auf die Mütze bekommen. Der Zukauf, der sich erst in 2015 positiv auf den Gewinn der Aktie auswirken soll, schmeckt den Anlegern nicht. Ich will wohl nicht hoffen, dass man sich erst mal mit 14-er Kursen abfinden muss. Vielleich sollte man sich bis dahin besser auf den IBB-Rücksetzer konzentrieren und da einsteigen…

Schreibe einen Kommentar