S&P500: Mr. Gnadenlos und das wahre Risiko!

Aus aktuellem Anlass erscheint der erste Beitrag in Hari Live von heute Dienstag 30.06.15 08:25 zeitgleich auch im freien Bereich

Mr. Market ist einfach gnadenlos. Da beschäftigt er unsere Aufmerksamkeit rund um die Uhr mit Griechenland, diesem kleinen und im globalen Masstab unbedeutenden Land, das sich seit Monaten selber zum Nabel der Welt macht und der Eurozone immer wieder seine Agenda aufzwingt.

Wir diskutieren Grexits rauf und runter, sehen gestern, wie der Markt wie von uns erwartet den Einschlag des potentiellen Grexits gut verdaut, haben gestern im Rebound sogar Gewinne gemacht und dann, wenn man Griechenland aus Börsensicht langsam abhaken kann passiert was?

Die US Märkte kippen vielleicht weg!

Sie wissen, wie skeptisch ich zu den US Märkten seit Jahresanfang bin, immer und immer wieder habe ich das in Hari Live geschrieben. Aber bisher konnten diese der Gravitation immer Stand halten.

Und nun, genau am Tag, an dem sich die europäischen Märkte in Sachen Griechenland fangen, scheint es auf der anderen Seite des Atlantiks möglicherweise "Knacks" auf dem dünnen Eis zu machen! So ist er halt, der Mr. Market oder besser Mr. Gnadenlos!

Und im Gegensatz zur nächsten Volte des Herrn Tsipras, ist das was nun in den US Indizes passiert, mal wirklich wichtig für unsere Depots. Denn das kann auch dem DAX nun den entscheidenden Schlag versetzen, jetzt wo er sowieso angeschlagen ist und um einen Boden bei 10.800 im DAX ringt!

Schauen Sie mit mir mal auf den S&P500. Sie sehen die alten Range in Schwarz, die wir so oft besprochen haben und nun eine neue Struktur in Blau: Autsch!

S&P500 29.06.15

Wir erleben also vielleicht mal wieder die alte Börsenweisheit, dass die Risiken dort am Grössten sind, wo niemand mehr hin schaut. Lassen wir uns also nicht von Tsipras und Co. den Blick auf den Rest der Welt verkleistern, wir geben diesen Radikalen damit mehr Aufmerksamkeit, als sie verdient haben.

Es wird jetzt heute sehr wichtig sein, dass die 200-Tage-Linie hält. Die Chancen dafür sind nicht schlecht, wir hatten gestern wieder einen grossen "Buying on Weakness" im Moneyflow des SPY. Ein sofortiger Rebound hat also immer noch gute Chancen und es lohnt sich wohl immer noch, auf die Fortdauer der Seitwärtsbewegung zu setzen. Ich gehe heute auf jeden Fall von einem Rebound aus, auch im S&P500. Was danach kommt, ist das wahre Risko.

Aber zum ersten Mal seit Monaten, ist diese Seitwärtsbewegung nun ernsthaft in Gefahr und das alleine sollte uns nun aufrecht sitzen und aufmerksam hinschauen lassen!

Denn kommt der Rebound heute nicht, nach dem es für mich aussieht und/oder fällt der S&P500 nach einem Rebound doch durch, kommt dann eine echte Topbildung auf die Agenda, die ich ja schon mehrfach thematisiert habe.

Achten Sie mal darauf, wo im langfristigen Chart mit Wochenkerzen nun die Trendlinie hoch kommt, die die Tiefs von Oktober 2011 und Oktober 2014 verbindet:

S&P500 29.06.15 2

Nein, durch diese Trendlinie im Wochenchart, sollte der S&P500 besser nicht durchfallen, die Implikationen wären unschön und das ist noch eine positive Formulierung!

Und falls der Leitindex S&P500 in eine grosse Topbildung gehen sollte, heisst das zumindest "Gelber Alarm" für alle anderen Märkte, wenn nicht je nach Verlauf sogar gleich "Roten Alarm". Denn davon kann sich dann kein anderer Index so richtig abkoppeln, der DAX schon gar nicht!

Glauben Sie mir, ich wünschte wirklich, dass wir nun Griechenland hinter uns lassen und dann mal über den Sommer innerlich durchschnaufen können. Wir hatten wirklich genug Aufregung im ersten Halbjahr 2015.

Und wir haben diese Korrektur im DAX seit April ja hier bei surveybuilder.info hervorragend durchgestanden, weil wir sie eben antizipiert haben. Und wir haben auch viele der Pirouetten des Marktes gut getroffen. Aber all das kostet Kraft und Nerven.

Seit dem gestrigen Abend, ist sommerliche Börsen-Ruhe aber leider zweifelhaft geworden. Und das nicht wegen Griechenland, sondern wegen des viel grösseren Risikos:

Der seit 3 Jahren überfälligen, deutlichen Korrektur in den US Indizes!

Insofern können die Bullen nur hoffen, dass der Markt heute doch wieder einen seiner bewährten "Turnaround Tuesdays" zusammen bekommt. Wenn nicht, wird es wohl richtig riskant. Und das ganz ohne Tsipras.

Und selbst wenn der Turnaround Tuesday kommt, bleibt die wichtige Frage, was kommt in den US Indizes danach? Nur ein neues Hoch könnte diese Sorgen verscheuchen, danach sieht es aber wirklich nicht aus.

Ihr Hari

*** Bitte beachten Sie bei der Nutzung der Inhalte dieses Beitrages die -> Rechtlichen Hinweise <- ! ***

1 Gedanke zu “S&P500: Mr. Gnadenlos und das wahre Risiko!”

Schreibe einen Kommentar