SAP – Aufwärtstrend intakt – neues Hoch im Blick !

Einer meiner Favoriten in meinem Investmentdepot - die SAP (WKN 716460) - überzeugt heute bei den Quartals-Zahlen erneut, wenn auch mit minimalen Schönheitsfehlern.

Die detaillierten Zahlen können Sie an anderer Stelle nachlesen und muss ich hier nicht nacherzählen. Auch die fundamentale Lage dürfte bekannt sein und habe ich hier im Blog mehrfach thematisiert.

SAP wurde durch Hasso Plattner wieder auf "Spur" gebracht, der Rauswurf Leo Apothekers und die folgende Übernahme des Duos Jim Hagemann Snabe und Bill McDermott hat sich als Glückgriff heraus gestellt. SAP hat nun einen "Lauf" und es ist kein Ende der positiven Entwicklung abzusehen.

Ich will mich daher auf das Bild des langfristigen Aufwärtstrends der Aktie konzentrieren, denn die heutige Reaktion des Marktes mit aktuell fast 3% Plus bei SAP, spricht dafür, dass die Korrektur der Aktie hinter uns liegt.

Am 04.12.12 hatte ich ja in -> diesem <- Artikel das Korrekturziel von SAP definiert. Dieses wurde nun fast erreicht und der Ablauf ist bisher nahezu wie damals antizipiert. Läuft der Trend weiter wie bisher, sollte nun ein neues Hoch im Aufwärtstrend vor uns liegen, Kursziel 65€+.

Sehen Sie selbst im Tageschart seit Mitte 2011:

SAP 23.01.13

Ich denke das Chart ist selbsterklärend. The Trend is your friend. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Eine Absicherung erfolgt wie immer unter der Trendlinie.

Ich wünsche Ihnen gute Entscheidungen !

Ihr Hari

*** Bitte beachten Sie bei der Nutzung der Inhalte dieses Beitrages die -> Rechtlichen Hinweise <- ! ***

10 Gedanken zu “SAP – Aufwärtstrend intakt – neues Hoch im Blick !”

  1. Operation gelungen, Patient t.. äähhh zurück auf MrMarket 😉
    Lese ich gerne, das bei dir gut gelaufen ist.
    Übrigens Nachricht von Jandaya: SAP Finanzchef: Wollen Dividende dieses Jahr anheben.

  2. Das wird ja heute ein spannender Tag: apple-Zahlen, die die Anleger enttäuscht haben stehen einem gewachsenen Einkaufsmanager der Chinesen gegenüber…
    Gute Entscheidungen Allen
    Beste Grüße
    John

  3. Der DAX ist überraschend stabil nach dem Apple – Schlachtfest. Das dürfte für Stärke sprechen. Russel 2000 als Small Cap Index und Dow Jones Transportation als Indikator sehen auch recht gut aus und befinden sich am Allzeithoch.

  4. Wollte gerade zu dem Live-Tips-Artikel posten, aber dann war er plötzlich weg…

    Fundamentaldaten hin oder her: für mich sieht der Apple-Chart richtig schlimm aus. Erstens ist der langjährige Aufwärtstrend seit 2009 gebrochen worden. Zweitens sehe ich über das letzte Jahr eine (allerdings leicht schiefe) SKS-Formation, bei der nun die Nackenlinie nach unten durchbrochen wurde. Widerstand sehe ich gerade erst wieder bei $400-425.

    Vielleicht will uns ja Mr. Market irgend etwas sagen, was wir noch nicht verstehen…

    Wie seht ihr das?

  5. @Plastik, das war leider ein Fehler, der hätte noch gar nicht Online gehen dürfen, erst am Wochenende. Ich bin halt noch nicht völlig fit.

  6. @Hari: nicht schlimm. Hatte mich nur gewundert, weil der Artikel verschwand, während ich einen Kommentar dazu schrieb, und ich nach irgendwo im Nirvana landete… 🙂

  7. Hallo Hari, versuche gerade bei E.On die überverkaufte Situation im 10-Minutenchart nachzuvollziehen…kannst Du, wenn Du Zeit hast, dazu Deine Vorgehensweise kurz schildern wie Du den 10-Min-Chart analysiert hast.
    Beste Grüße
    John

  8. John Doo, hatte vom Stundenchart geredet. Worte wie überverkauft sind immer nur auf einen Zeitstrahl relevant. Das Stundenchart ist aber ein guter Indikator für Bewegungen mit Horizont ein paar Tage.

Schreibe einen Kommentar