Nokia – neutral und abwartend

Auf mehrfachen Wunsch ein kurzer Kommentar zu Nokia:

Nokia (WKN 870737) lieferte heute schwache Zahlen, die aber vom Markt positiv aufgenommen wurden, weil sie wohl noch schwächer erwartet wurden.

Man sieht an Nokia in meinen Augen erneut, dass der Markt kein faires Spielfeld ist. Denn ich habe mich ja wie hier geschrieben schon seit letztem Jahr gefragt, warum der Nokia Kurs von 5€ zurück kommt, ohne das es irgend welche belastbaren, offiziellen Aussagen zu den Umsatzzahlen mit den neuen Lumia Smartphones gab. Und wie Sie wissen, halte ich mich in solchen Situationen immer lieber raus, denn wenn der Kurs nicht macht was ich eigentlich erwarte, kann es sein das dem Unternehmen nahe stehende Marktteilnehmer etwas wissen, was ich als Aussenstehender eben nicht weiss. Deshalb habe ich meine Nokia Positionen auch schon Ende letzten Jahres im Bereich knapp oberhalb 4€ aufgelöst und lieber einen kleinen Verlust realisiert, als weiter im Dunkeln zu fischen.

Im Nachhinein halte ich es daher persönlich für gut möglich, dass das Wissen um die Umsätze schon vorher in den Markt diffundiert ist. Zumindest wäre das eine vernünftige Erklärung für die Schwäche seit November letzten Jahres. Dazu braucht es gar keine Insiderlecks im rechtlichen Sinne und ich will da auch niemandem etwas unterstellen. Denn es reicht schon, dass Markteilnehmer die dem Unternehmen nahe stehen, einfach ganz legal die Informations-Bruchstücke die an ihnen vorbei gehen richtig zusammen setzen.

Denn alleine die verschiedenen Provider haben schon einen hervorragenden Überblick über den Erfolg von Modellen im Massenmarkt und auch aus den Ergebnissen der Chiplieferanten wie Texas Instruments oder ST Micro kann man eine Menge über Nokias Absatz schliessen. Man muss diese Daten halt nur früher haben als die anderen. Der Kreis der Marktteilnehmer mit Wissensvorsprung gegenüber uns normalen Anlegern, ist bei Handyherstellern deswegen immer besonders gross. Erfolg am Markt ist nun mal ein Kampf um kleine Wissensvorsprünge und der Gegner auf der anderen Seite des Trades ist ja auch nicht dumm. Wie heisst es so schön von Warren Buffet: "Investing is simple, but not easy ...."

Nokias CEO Elop hat mich auf jeden Fall mit seinen Aussagen heute nicht richtig überzeugt, für mich hörte sich das heute mehr wie Durchhalteparolen an. Ich bin zwar weiter davon überzeugt, dass Nokia mit 4€ aufgrund seines inneren Wertes (Marke, Patente etc) zu billig gehandelt wird. Und ich kann mir immer noch vorstellen, dass Nokia mit der Lumia Linie Erfolg hat, denn die Smartphones sind in meinen Augen objektiv gut und echte "Handschmeichler".

Solange ich aber nicht sehe, dass die Strategie zu wachsenden Marktanteilen führt, bleibe ich nun erst einmal an der Seitenlinie. In unsicherer Nachrichtenlage ohne klaren "Edge", macht es für mich keinen Sinn den Helden zu spielen. Und der Markt ist im Moment doch voll von klaren, eindeutigen Ausbrüchen aus Wendeformationen, da muss ich mein Kapital aktuell nicht in dieses trübe Wasser stecken.

Was Nokia angeht, schaue ich also mit einem Auge noch zu, warte ansonsten aber einfach ab.

1 Gedanke zu “Nokia – neutral und abwartend”

Schreibe einen Kommentar