Mr. Market Header Logo – In eigener Sache

Liebe surveybuilder.info Community

Ich will den alten "sehr weissen" Header austauschen, weil er sich zu wenig vom Text darunter absetzt und eher wirkt, als sei ein Chart aus einem Artikel hochgerutscht. Und er hat keinen echten Wiedererkennungswert im Sinne "Logo". Ich möchte gerne nun für surveybuilder.info einen neuen Header finden.

Da ich graphisch eher unbegabt bin, bin ich auf Ihre Mithilfe angewiesen.

Meine Wünsche kann man ungefähr so beschreiben:

1) Das Design sollte graphisch sein und Chartformationen beinhalten. Kein Foto.

2) Das Design sollte “frisch” und optimistisch wirken, also tendentiell strahlend Weiss mit kräftigen Farben und sich trotzdem als Header vom Blog absetzen.

3) Das Design sollte Seriosität ausstrahlen, zu bunt und poppig ist unerwünscht.

4) Das Design sollte auf den Grundfarben Weiss/Rot/Grün beruhen, wobei eine weitere Farbe als Tupfer gerne dazu darf. Passende Zusatzfarbe wäre vielleicht Sonnengelb, Gold oder Braun, um den Herbsteffekt des "Indian Summer" abzubilden.

5) Für den Slogan “Mr. Market” etc wäre eine Art Logo oder Design/Font des Textes schön, der einen gewissen Wiedererkennungswert hat.

6) Vorstellbar wäre alternativ auch eine gezeichnete Grafik analog Josh Brown mit seinem “Reformed Broker”. Ideal eine Zeichung, in der “Mr. Market” auftaucht.

So weit meine Wünsche. Im folgenden will ich Ihnen die bisher hier diskutierten Designs zeigen. Ich werde diese hier im Artikel immer wieder ändern und den neuesten Variaten anpassen. Feedback kann gerne gegeben werden, noch besser als reine Meinung (bei Design scheiden sich sowieso die Geister) sind aber konkrete Ideen und Vorschläge an meine E-Mail:

(1) Haris seriöse, aber langweile Version:

Das ist eigentliche die alte Version, nur mit hellgrauem Hintergrund statt Weiss. Aber selbst wenn man sie nehmen würde - was ich eigentlich gar nicht will weil es mir nicht gefällt - bedarf diese Version der Überarbeitung im Bereich Schärfe und Konturierung.

Gerade bei der Schärfe habe ich massive Probleme, die Interpolation macht mir das Chart bei der Verkleinerung immer "matschig".

DAX Chart Blog 6

Die frühere Variante nun aber mit grauem Rahmen, wirkt aber wenn real installiert wie eine Todesanzeige.

Mr. Market Logo Old4

Meine zu dunkle Variante mit einem Handelssystem im Hintergrund

Neues Bild 2

(2) Deathproofs schöne Grundidee, die mir sehr gut gefällt, aber noch der Überarbeitung bedarf.

Wünsche:
(1) Etwas “eckigerer” Fonttyp
(2) Andere Hintergrundfarben probieren als Blau (zb warmes Sonnengelb, Gold oder Braun).
(3) Etwas (minimal) mehr Hintergrundfarbe, aber weniger knallig
(4) Schrift minimal kleiner, damit es nicht ganz so wuchtig wirkt

MrMarket1

(3) Johanns Idee 1, die auch schön ist, aber auch anderer Farben bedarf.

hari layout

Und Idee 2 von Johann:

hari layout 2

Weitere Ideen und Varianten TBD !

27 Gedanken zu “Mr. Market Header Logo – In eigener Sache”

  1. Nur kurz:
    Vorhin war der schwwarze Header online oben auf der Seite und der erste Gedanke war:
    Das ist zu mächtig. Im kontrast zu der sonst weißen Seite.

  2. Hallo Hari

    Ich finde Deine erste „seriöse und langweilige“ Version völlig in Ordnung.
    Ändere mal die Schriftart von „Mr. Market-über Erfolg…..“ und nehme die Schriftart von „Version 2“
    Platziere es dann im Header etwas geschickter und das ganze sieht schon einen kleinen Tick besser aus.

    Soviel muss man da nicht abändern denke Ich. Ist schon ok so wie es aussieht.

  3. @ Lightblue,

    ich bin da ähnlicher Meinung. Mir gefällt die Site u.a. deshalb so gut, da hier ausschließlich Content präsentiert wird.
    Kein „Gedöns“ rechts und links. Der Header passt in seiner schlichten Erscheinung gut zum Rest.
    Daher mein Tipp; nicht viel ändern. Lediglich etwas Fine-tuning was den Font, die Ausrichtung und die Grafik des Charts angeht.
    Selbst beim Chart würde ich mir überlegen, ob er wirklich notwenig ist.

  4. Ich schliesse mich da an. Mir hat der bisherige Header ziemlich gut gefallen und er passt gut zum Rest der Seite.
    Alle anderen vorgestellten Header sehen meiner Meinung nach deutlich schlechter aus – nicht serioes genug und vor allem nicht professionell genug designed.
    Ausserdem solltest du ueberlegen, ob du nicht besser eine serifenlose Schrift fuer den Header nimmst. Das laesst sich dann deutlich einfacher lesen. Serifen sind ja eher fuer Fliesstexte gedacht.

  5. @ Martin, wenn ich jetzt wüsste was „Serifen“ sind wäre ich klüger. Mach mal einen konkreten Font Vorschlag.

  6. Ich bin auch für die Ursprungsversion (seriös, nicht verspielt, nicht ablenkend und ansprechend visualisiert). Hari wenn es Dir zu wenig abgestzt ist von den Artikeln, etc., dann nehme doch unter dem Chart einfach eine schwarze Linie anstatt der dünnen grauen Linien, verbunden mit einem kleinen bisschen mehr räumlicher Trennung..
    Beste Grüße
    John
    PS: ich bin aber auch ein konservativer Sack, der nur etwas ändert wenn es wirklich besser ist

  7. Serifen sind diese ganzen kleinen Schnörkel an den Buchstaben (sie zb beim „w“, „b“ oben: die Häckchen); probiere es mal bei Word aus: Schriftart: sans serif ( finde ich sehr seriös).

  8. Serifen sind die kleinen „Haekchen“, die an den Buchstaben dran haengen (siehe ). Sie dienen dazu die einzelnen Buchstaben optisch staerken miteinander zu verbinden, damit Woerter staerken in sich gebunden sind und lange Texte besser lesbar sind.
    Serifenlose Schriften wie Arial lassen sich als Header aber einfacher lesen und sehen meistens besser aus (allein schon weil ansonsten fast nirgends Serifen in Logos verwendet werden und wir serifenlose Logos gewohnt sind).
    Ich bin leider nicht der grosse Graphiker, aber der absolute Standard fuer eine Logo-Schriftart waere z.B. Helvetica.

  9. Entwürfe, die an Gummibären erinnern (Tomte), haben mich dann doch zumindestens auf den Bullen kommen lassen.
    Leider wird ja nun schon jede Börsenseite mit Chartlinien oder Bullen geschmückt; aber warum nicht, wenn sich der Entwurf wohltuend von den üblichen Paarhufern absetzt:
    z.B.:—>
    der hier ist schon 15000 Jahre alt und zeigt sogar Charttechnische Marken an. Copyright Probleme wirds wohl nicht mehr geben.

    Oder Picasso:—>
    Der ist in seiner Schlichtheit kaum zu übertreffen.

  10. Ich schließe mich meinen Vorrednern an: Ich war von der Schlichtheit des Auftritts von Mr Market von Beginn an sehr begeistert, (viel) mehr braucht’s da für mich nicht.
    Hari, falls Du Dich in Sachen Design doch noch ein bisschen einlesen möchtest, empfehle ich Dir (und allen anderen) ganz dringend den Blog von Achim Schaffrinna, , Grimmepreis gekrönt und für mich einer der schönsten und besten Blogs zum Thema Design mit einer sehr umfangreichen Sammlung von Wissen, die hier vielleicht hilfreich sein könnte.

  11. Hallo Hari, Hallo an Alle, ich finde deinen ersten „Vorschlag“ am besten!!! Einfach, klar und seriös!…. Nokia Trade war eine kurze aber erfolgreiche Angelegenheit! Danke hierfür ;)))! Wie siehst du Commerzbank?!? Sieht ja auch nach einer Erholung aus… Ganz im Gegenteil zu Apple … Die will sich nicht mehr richtig bewegen… Gruß

  12. Tom, zur Commerzbank habe ich keine Meinung und die verfolge ich nicht. Ich finde es gibt genug interessante und stark laufende, bullische Setups aktuell. Da muss ich mich nicht mit einer Bank befassen, zumal einer die auf der Suche nach ihrem Geschäftsmodell ist. Und auch wenn man nun unbedingt Banken spielen will, gibt es viele Alternativen mit funktionierendem Geschäftsmodell.

  13. Ja da hast du auch wieder recht… Spielst du überhaupt Apple oder siehst du hier auch spannendere setups?!?

  14. Ja klar, Apple ist ein schönes Setup. Leicht zu definierender Stop unter dem Tief, der nur wenig entfernt ist – ergo geringes Verlustrisiko. Nach oben aber eine Menge Luft.

    Ich denke mal bei Apple werden erst die Quartalszahlen die Lage klären. Der Markt hat nun viele negative Annahmen eingepreist. Wenn jetzt die Zahlen sehr gut sind, dürfte es einen gewaltigen Short-Squeeze geben. Und wenn sie sehr schlecht sind, dafür gibt es halt den Stop.

  15. Ich möchte zum Thema Header / Logo noch ein paar erklärende Worte los werden.

    (1) Der heutige Ablauf war nicht ganz geplant, er ist einfach passiert. Ich habe gestern Abend angefangen mit dem Header herum zu testen und dabei auch die Erfahrung gemacht, dass man die Alternativen noch so lang „auf dem Trockenen“ anschauen kann, man muss es einfach mal testweise im Blog sehen um einschätzen zu können wie es wirklich wirkt. Daher die verschiedenen Versuche. Und die haben wiederum länger gedauert als gedacht, weil es mühsam ist immer den Cache ganz zu löschen. Genau genommen habe ich auch erst gebraucht zu erkennen, das es am Cache lag, dass ich zunächst die neuen Logos nicht „sehen“ konnte. Zunächst dachte ich nämlich mit meinem WordPress sei etwas nicht in Ordnung.

    (2) So haben es die ersten Leser bemerkt und sich ein etwas ungeordneter Prozess in Gang gesetzt. Ablenkung durch die Börse und anderes haben dann ihr übrigens getan, dass ich zulange gebraucht habe um den Hintergrund geordnet zu begründen. Shit happens. Ich muss halt feststellen, dass ich so viele Leser habe, dass ruhiges Testen am „lebenden Blog“ nicht mehr geht. Ich brauche ein echtes Testsystem, eine weitere Komplexität leider.

    (3) Das minimalistische Design das Mr. Market bisher hatte ist ja nicht ohne Grund da. Es ist da, weil ich auf so etwas stehe. 😉 Insofern kann ich die vielen Kommentare die es in die Kategorie „seriöse FAZ“ einordneten, gut verstehen. Genau das war ja meine Absicht, denn dieser Blog ist ja auch seriös. Insofern bisher „Mission Accomplished“. Wer die Möblierung unsere Hauses sieht, wird auch viel Bauhausstil, klare Flächen und Grenzen, geometrische Abgrenzungen und Themen bemerken. Ergo, minimalistisches Design ist mein Ding und Mr. Market wird nie zur Bonbonkiste werden, keine Sorge.

    (4) Aber, auch wenn das jetzige Design theoretisch OK ist, ist es doch auch unprofessionell ausgeführt, unscharf, der Schriftzug laienhaft und es fehlt einfach der Pep. Abgesehen davon fehlt eine optische Abgrenzung des Headers vom Body. Kurz, ich bin damit unzufrieden, das entspricht NICHT meinem Qualitätsanspruch. Und es wird definitiv geändert, fragt sich nur wie ! Denn dem seriös anmutenden, minimalistischen Design und dem starken Anteil von Weiss auch im Header will ich treu bleiben.

    (5) Lasst mich meine Vorstellung von Ästhetik mal anhand einer Küche beschreiben. Dieses Bild kann man dann auf meine Vorstellung des Designs der surveybuilder.info Seite übertragen: Die Küche ist strahlend weiss, mit klaren geometrischen Strukturen und glatter, weisser Oberfläche. Als Kontrast stehen dem schwarze Einzelelemente und ein granitschwarzer Fussboden entgegen. Und – und jetzt kommt etwas Wichtiges – damit das nicht zu langweilig wird, stehen in der Küche ein oder zwei Möbel mit kräftigen, leuchtenden Farben, zb einem warmem Rot. Da diese Farben aber von der Menge her nur eine kleine Minderheit sind, dominieren sie nicht, sondern frischen das Bild der Küche auf und machen es lebhaft und interessant. Dieses Designbild von 70% strahlendem Weiss, 20% Schwarz und 10% kräftige Farben primär Rot und Grün, angereichert mit Goldgelb oder Braun, schwebt mir auch für die Mr. Market Website vor, um ihr einen frischen, aber gleichzeitig seriösen Anstrich zu geben. Alleine mir fehlen die Fähigkeiten, das umzusetzen.

    (6) Die Grundidee von Deathproof mit der grossen Schrift die das Chart in sich selber beinhaltet, finde ich Klasse. Auch der unruhige Pinselstrich im Hintergrund kann ein guter Gegensatz zur sonstigen Ordnung und Geometrie sein, wenn es die einzige unruhige Stelle bleibt. Alleine die Farben sind zu stark und zu dominierend. Ich bin gespannt auf seine neue Version !

    Fazit: Dieser Header wird geändert. Wenn nicht jetzt, dann dann, wenn ich Zugriff auf einen fähigen Designer habe. Der jetzige Header ist einfach zu unprofessionell und entspricht nicht meinen Standards.

    Der Stil von Mr. Market wird aber in jedem Fall so seriös bleiben wie bisher. Zu einer unübersichtlichen Blinkorgie bunter Fenster wird surveybuilder.info.de nie werden.

    Schauen Sie unbedingt mal auf die . Der Stil der FuW kommt meinen oben beschriebenen Vorstellungen nahe – geometrisch, geordnet, seriös aber trotzdem frisch und mit Farbklecksern. Nur dass meine Hauptfarben halt Rot und Grün sein sollen und nicht Blau.

    Alles was ich brauche, ist jemanden der mir auf diesem Weg wirklich helfen kann und mich dabei nicht arm macht.

    Ich hoffe jetzt ist alles klar und die Verwirrung beseitigt !

  16. Ich verstehe nicht ganz wozu du ein eigenes Testsystem willst. Wenn du nicht am „lebenden Blog“ testen willst, könntest du dir die Website doch einfach lokal bei dir als HTML-File abspeichern und je nachdem den Code ändern und lokal bei dir abrufen. Beispielsweise alle Header-Vorschläge gemeinsam mit der HTML in einen Ordner werfen und schrittweise den Code dementsprechend ändern, welchen Header du gerade ausprobieren willst. Oder verstehe ich da etwas falsch?

    By the way: Der Link funktioniert nicht.

  17. @Clash, ja es ist komplizierter, da WordPress ein ganzes System mit Plugins ist und nicht „ein“ HTML Code. Aber egal, erstens verstehe ich da selber nicht alles – vielleicht gibt es ja doch so einen Weg – und zweitens macht erklären keinen Sinn, das kostet nur Zeit, Zeit die ich zu wenig habe. Der Begriff „Testsystem“ ist sicher überbetrieben, aber ich muss einen parallelen Blog mit identischem Design auf einer anderen Domain anlegen, dann kann ich probieren. Das ist kein Hexenwerk, aber auch Arbeit und werde ich wohl nun tun.

    Der Link tut wieder, danke für den Hinweis.

  18. Kann Deine Argumente gut nachvollziehen Hari, Dein Geschmack trifft auch meinen in diesen Punkten. War auch nochmal gut zu hören das Du nicht änderst um des Änderns willen sondern ein gewisser Anspruch dahinter steht. In unserer heutigen Gesellschaft ist es leider so, dass zu viel geändert wird weil neue Leute kommen die für Altbekanntes neue Wortschöpfungen einführen für neue Strukturen, die an sich keinen Vorteil haben…selten wird dabei hinterfragt was die Vorgänger sich bei der Etablierung des jetzt aufzulösenden Systems sich gedacht haben und wo Vor- und Nachteile des Neuen sind gegenüber dem Herkömmlichen liegen…
    Der Inhalt rückt somit immer mehr in den Hintergrund
    Beste Grüße
    John

  19. Wenn du wirklich nur kurz die Aenderung des Headers testen moechtest, koenntest du aber tatsaechlich in deinem Browser die aktuelle Seite „speichern unter“ und dann komplett inklusive Bildern in einem Ordner speichern. Die entsprechende HTML-Datei kannst du oeffnen und sie wird genauso aussehen wie hier die Live-Version, nur dass die Funktionalitaet fehlt.
    Dann koenntest du ganz einfach den Header austauschen und dir die Aenderung in der lokalen Version anschauen.

  20. @ Danke für den Tip Martin, probiere ich auch aus. Man kann halt nicht alles wissen und mit Webdesign und HTML Seiten bauen hatte ich bisher gar nichts am Hut. Da hatte ich meine Mitarbeiter für. 🙂

  21. Habe mir das nochmal kurz angesehen und dir eine leicht verständliche Version zum Testen „gebastelt“, kann Sie dir auch per Mail schicken, da es aber sehr leicht zu modifizieren ist und „gebastelt“ eigentlich auch übertrieben ist, hier die Erklärung:
    1. Lade dir die Seite lokal herunter.
    2. Öffne Sie mit einem HTML-Editor (der einfache Windows-Editor funktioniert genauso gut) und füge zwischen den Tags:

    die folgende Zeile ein:

    so dass es am Ende so aussieht:

    3. Kopiere das gewünschte zu testende Logo in den selben Ordner herein, in dem du auch die HTML-Datei gespeichert hast und nenne die Logo-Datei (aufgrund des von mir angegebenen Codes) „Logo.jpg“. Je nach dem kannst du auch den Code deinen Wünschen entsprechend ändern.. aber das wirst du höchstwahrscheinlich auch selbst wissen 😀
    Wollte es nur so einfach wie möglich erklären ^^
    Dann kannst du die HTML-Datei jedenfalls immer wieder mit deinem Browser öffnen uns austesten. Am einfachsten wärs wohl, die Logos immer wieder dem Code entsprechend umzubenennen und dann einfach die offene Seite im Browser zu aktualisiern.. damit geht das dann recht schnell es zu testen 😉

    Damit sollte das Problem mit dem Testen jedenfalls beseitigt sein hoffe ich mal 😉
    Und wie gesagt, auf Wunsch kann ich dir auch eine fertige Version per Mail schicken, sollte aber so auch machbar sein denke ich 🙂

  22. Ah.. okay.. ich seh grad, mein Code wurde gelöscht.. wurde wohl gefiltert weil es theoretisch auch ein Hackangriff sein könnte.. dann versuch ichs mal mit normalen Klammern, ansonsten schick ichs dir per Mail. Also hier nochmal Schritt 2:

    2. Öffne sie mit einem HTML-Editor (der einfache Windows-Editor funktioniert genauso gut) und füge zwischen den Tags:

    (div id=“header“)
    (/div)

    die folgende Zeile ein:

    (img src=“Logo.jpg“ alt=“Mr. Market Logo Test-Version“ height=“333″ width=“1319″)

    so dass es am Ende so aussieht:

    (div id=“header“)
    (img src=“Logo.jpg“ alt=“Mr. Market Logo Test-Version“ height=“333″ width=“1319″)
    (/div)

  23. Ich schliesse mich meinen Vorrednern an: mir gefällt die unscheinbare weisse Variante mit der serifenlosen Schrift, wie sie jetzt aktuell ist, am besten. Um Platz zu sparen (Header-figure height) koennte man den Text ueber den Chart legen und den Chart in den Höhe stauchen. Die Frage, die sich dann natürlich stellt, ist ob man den Text noch gut lesen kann …

  24. @Hans, ich wusste gar nicht, dass es das mal war. Explizit habe ich es so nicht eingerichtet, wahrscheinlich eine automatische Funktion des WordPress Themes.

    PS: habs gefunden, sollte wieder tun.

Schreibe einen Kommentar