Die kaum beachtete Rally in China in einem Chart

Ich habe hier ja seit Anfang Juli oft über den neuen Rohstoff-Trade gesprochen und dabei auch hin und wieder China als Ursache genannt. Heute will ich diese Mutter aller Ursachen aber mal richtig ins Rampenlicht rücken.

Seit Ende Juni befindet sich die Aktien der grossen, in Hongkong notierenden, chinesischen Konzerne in einer beeindruckenden und massiven Rally. Und kaum einer hier in Deutschland bemerkt es und schaut hin. Finden Sie aktuell irgendwo Schlagzeilen von einer Rally in China ?

So ist das aber oft, die besten Chancen entstehen da, wo sie niemand erwartet. Und die Herde starrt immer auf die Stellen, wo vorher schon andere gegrast haben. Das ist eben eine inhärente Eigenschaft der Herde. Im realen Leben ist es ja auch so. Auf der Lichtung wo ein Reh durchlief, wird wohl bald auch ein zweites Reh auftauchen. Dummerweise funktioniert Börse ganz anders. 😉

Aber auch das muss zwingend so sein und ist eine logische Folge der Reflexivität der Märkte. Die dafür notwendigen Denkstrukturen, habe ich im Artikel vorgestern zu Reversal Trades erklärt. Und jeder Markt braucht die Verlierer, die auf dem falschen Dampfer sitzen. Ohne die Verluste der einen, könnten die anderen keine Gewinne machen.

Geniessen Sie mit mir also einen sehr bullischen Chart, den Hang Seng China Enterprise Index (HSCE):

Hang Seng China Enterprise Index 11.09.13

Nachdem der Index nun die 200-Tage-Linie erreicht hat, ist eine Korrektur bis zu Trendlinie nun kurzfristig recht wahrscheinlich. Richten wir den Blick aber über den kurzfristigen Zeitraum hinaus, zeigt der Trend nun nach oben.

Und die Implikationen für den Rohstoff-Trade, die Emerging Markets und die Weltwirtschaft sind bedeutend. Wenn Sie die sich daraus ergebenden Chancen für sich erschliessen wollen, stossen Sie zur surveybuilder.info Community dazu !

*** Bitte beachten Sie bei der Nutzung der Inhalte dieses Beitrages die -> Rechtlichen Hinweise <- ! ***

Diskutiere diesen Beitrag im Forum

7 Gedanken zu “Die kaum beachtete Rally in China in einem Chart”

  1. Hallo Hari,

    hast du dies Rally nur auf Basis der Marktstruktur im Rohstoffsektor gefunden oder gibt es auch noch mehr fundamentale Gründe über die du hier hin gelangt bist?

    Ich frage mich was an der aktuellen Rally so anders sein soll wie z.B. zu der Rally von 2012 von Q3 bis Q4 und wir uns nicht nach wie vor in der Seitwärtsbewegung befinden.

    Gruß
    Andi

  2. Jonkers, ich beobachte täglich im Rahmen meiner Routine über den Verlauf der grossen ETFs die wesentlichen Assetklassen. Die Entwicklung bei den chinesischen Bluechips hat sich also von ganz alleine aufgedrängt.

    Ob das anders als 2012 ist ? Keine Ahnung, ist auch völlig egal für den aktuellen Trend. Ein Trend,ist ein Trend, ist ein Trend, ist ein Trend ….. bis er bricht. 😉

    Im Moment hängt der Sektor ein wenig im Nirwana, die Entscheidung über den Fortgang ist aber noch nicht gefallen, weder so noch so.

  3. Gut, das hatte ich auch nun letzten Endes auch so vermutet.

    Es geht hier tatsächlich nur um den Trend. Dieser Trend ist in einer gewissen Größenordnung und Zeitskala und damit kam er wohl auf die Agenda…

  4. Wie soll es denn auch anders sein Jonkers. Die Wirtschaftsdaten aus China werden selbst von erfahrenen Beobachter, die in China leben, hinterfragt und teilweise angezweifelt, weil auch politisch beeinflusst. Wie soll ich da von hier in Europa, ohne kulturellen Zugang zu China, einen Mehrwert generieren, wenn ich darüber fabuliere ?

    Ich weiss, ich weiss, das Web wird gefüllt mit vermeintlichen „Analysen“ zu Aktien und Sektoren, von denen die Autoren in Wirklichkeit von „Tuten und Blasen“ keine Ahnung haben. So funktioniert halt das Geschäft und solange die Leser es ernst nehmen, wenn hier in Deutschland jemand wohlfeile Sätze zu einer in China sitzenden Aktie schreibt, solange wird das geschrieben. Das fällt aber in der Regel unter „Unterhaltung“, ausser die Person war wirklich in China, spricht Mandarin und/oder hat einen speziellen Zugang zur Branche oder dem Unternehmen. So wie ich zb einen speziellen Zugang zur US IT Industrie habe, einfach weil ich oft drüben war und in so Unternehmen wie „Big Blue“ gearbeitet habe und im Management war.

    Faktum ist aber, ich habe keine Ahnung, was objektiv von den chinesischen Wirtschaftsdaten zu halten ist. Ich sehe aber, was der Markt mit seiner gebündelten Intelligenz daraus macht und wo Momentum entsteht und wie sich die Geldströme entwickeln. Und nur das zählt, das nennt man Trendfolge. Die Wahrheit liegt halt auf dem Platz, wie ich schon oft geschrieben habe.

  5. Mir geht es eigentlich auch darum, diesen Trend von anderen zu unterscheiden. Ich kann viele Trends in der großen weiten Welt finden. Aber irgendwann will ich selbst entscheiden können, ob ich einen Trend spiele oder nicht.
    Alles was hier passiert ist, scheint aber tatsächlich nur ein gebrochener Abwärtstrend und ein neues höheres Tief zu sein 🙂

  6. Untermalt eben von Nachrichten, die – wenn man ihnen Glauben schenkt – von einer Stabilisierung der Exportwirtschaft in China und einem Anziehen der Binnennachfrage künden. So interpretiert es eben Mr. Market.

Schreibe einen Kommentar